MARKETING & MEDIA
Sport & Business trifft sich in Wien © Dennis Stachel/atmospheria.com

Hunderte ­EntscheiderHans Willy ­Brockes, CEO des ESB Marketing Netzwerks, begrüßt auch heuer das Who is Who der Branche.

© Dennis Stachel/atmospheria.com

Hunderte ­EntscheiderHans Willy ­Brockes, CEO des ESB Marketing Netzwerks, begrüßt auch heuer das Who is Who der Branche.

Redaktion 09.03.2018

Sport & Business trifft sich in Wien

Wenn sich Österreichs B2B-Sportszene in Wien trifft, dann ruft das ESB Marketing-Netzwerk zu Sport & Marke.

WIEN. Der B2B-Sportkongress Sport & Marke vom ESB Marketing-Netzwerk, der dieses Jahr am 7. Mai im Hilton Vienna Danube Waterfront stattfinden wird, hat sich als fixe Größe in der österreichischen Kongresslandschaft etabliert. Der Kongress vereint Österreichs Sportbusiness und ist mit über 300 Teilnehmern mittlerweile der Pflichttermin für Entscheidungsträger aus Clubs, Ligen & Verbänden, Sponsoren, Vermarktungs- & Eventagenturen sowie Medien. In verschiedenen Fachforen gibt es mit praxisnahen Best-Cases Einblicke in aktuelle Branchentrends. Expertenrunden und Vorträge von prominenten Größen aus Sport und Wirtschaft vertiefen die Themen, und schließlich ist auch der Netzwerk-Gedanke ein wichtiger Faktor der Veranstaltung geworden.

„Der Kongress hat sich innerhalb von vier Jahren zum Branchentreffpunkt für Entscheider aus Sport, Wirtschaft, Medien, Events, Tourismus sowie Clubs- und Verbandswesen entwickelt. Es ist kaum einfacher, neue Kontakte zu knüpfen, Beziehungen zu pflegen und Trends und Ideen aufzusaugen. Mit rund 350 Besuchern, acht Foren und über 35 Referenten ist Sport & Marke auch 2018 Pflichttermin für alle Entscheider”, meint Hans Willy Brockes, CEO des ESB Marketing Netzwerks, im Gespräch mit medianet.

Sponsor-Trends 2018

Der Ausblick auf das Programm verspricht spannende Themen. Einer der Top-Trends im Sportbusiness ist die holistische Bewertung und Steuerung von Sponsorings; darüber wird etwa Lars Stegelmann, Executive Vice President Commercial Operations, Nielsen Sports, sprechen.

„Der Kongress beleuchtet aktuelle Trends und Bewegungen des digitalen und analogen Sportmarkts. Die Themen eSport, Influencer, Start-ups und digitale Plattformen sind daher zentrale Schwerpunkte des Programms”, sagt Brockes.
Weitere Gäste sind unter anderem Bundesliga-Vorstand Christian Ebenbauer, der über die Chancen des neuen Ligenformats sprechen wird, oder auch Andrea Schmitz-Dohnal, Head of Marketing, Bank Austria, die über das Engagement von Dominik Thiem referieren wird.
Weiters mit dabei sind auch Philip Newald, Geschäftsführer tipp3, Christine Scheil, Geschäftsführerin Sky Österreich, Philipp Bodzenta, Unternehmenssprecher Coca-Cola, Rainer Geier, Geschäftsführer laola1.at, oder auch Mario Lenz, Head of Sports Content, ProSiebenSat.1 Puls 4, und Martin Szerencsi, Legal Advisor, ORF. Diskutiert wird unter anderem über die Vergabe der Bundesliga-TV-Rechte, willhaben als Vorreiter im eSport, innovatives Sportsponsoring ­abseits des üblichen Scheinwerferlichts und viele anderen ­Themen.

Auch Randsportarten

Persönliche Highlight von Hans Will Brockes: „Weil Randsportarten selten die große Bühne erhalten, freut es uns besonders, dass die Skeleton-Pilotin Janine Flock (Anm.d.Redaktion: Vize-Weltmeisterin und Olympia Viertplatzierte) persönlich Einblicke in den Tagesablauf und die Zusammenarbeit mit Sponsoren liefern wird.” (mf)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL