MARKETING & MEDIA
Starker Blickfang: Werbewand mit neuen Standorten in der City © Werbewand
© Werbewand

Redaktion 07.03.2022

Starker Blickfang: Werbewand mit neuen Standorten in der City

Out-of-Home-Experte für überdimensionale Fassadenwerbung bringt impactstarke neue Flächen in das Wiener Stadtbild.

WIEN. Die Mobilität der Menschen steigt wieder. Während sie in Österreich am Höhepunkt der Pandemie um bis zu 70% zurückging, zieht es die Menschen jetzt im nahenden Frühling 2022 wieder zurück ins Büro, in die Einkaufsstraßen, zu Events und in die Gastronomie. Damit setzt auch das große Comeback der Außenwerbung wieder ein und Werbetreibende knüpfen an die Erfolge von Out-of-Home an: Mit seiner Alleinstellung im öffentlichen Raum ist das Medium konkurrenzlos im Kampf um die Aufmerksamkeit der Konsumenten und muss sich weder gegen redaktionelle Inhalte noch andere Werbebotschaften behaupten. Umso mehr punktet Größe, um Verbraucher in der Nähe des Point of Sale anzusprechen und wirksame Kaufimpulse zu setzen.

Mobilität und Tourismus kommen zurück: Die Blickkontakte sind wieder auf der Straße
Um der steigenden Nachfrage nach exklusiven Großflächen gerecht zu werden, öffnet der Out-of-Home-Vermarkter Werbewand dieses Frühjahr sechs neue Standorte an prominenten und stark frequentierten Adressen in der Bundeshauptstadt. Kampagnen-Sujets in beeindruckender Größe sind schon auf der Kärntner Straße, der Lothringerstraße und bald auf dem Stubenring, der Freyung und dem Getreidemarkt zu sehen. Dazu kommen reichweitenstarke Flächen auf dem viel befahrenen Lerchenfelder und Mariahilfer Gürtel sowie auf der Favoritenstraße. Zusammen bieten die neuen Werbewand-Fassadennetze eine Fläche von knapp 2.000 m2, mit denen rund 15 Mio. Kontakte pro Monat erreicht werden.

„Die massive und unübersehbare Präsenz im öffentlichen Raum ist ein gewichtiger Hebel, um die Wirksamkeit von Kampagnen zu heben und die Wiedererkennung zu stärken. Der Erstkontakt mit Out-of-Home wirkt sich in allen anderen Mediengattungen positiv und effektiv aus“, so Werbewand-Geschäftsführer Marc Klein.

„Impact- und aufmerksamkeitsstarke Out-of-Home-Flächen sprechen Konsumentinnen und Konsumenten in ihrer Mobilität an. Außergewöhnliche und großflächige Außenwerbung ist ein Booster für das Geschäft und erhöht die Werbewirkung deutlich“, ist Geschäftsführer Georg Suchanek überzeugt.

Heißes Angebot: Werbung auf Feuermauern
Zusätzlich zu den großen Fassadennetzen erweitert Werbewand das Portfolio um großflächige Feuermauern, die ab sofort langfristig gebucht werden können. Temporäre Sujets werden mit kurzfristig herstellbaren Planen beworben. Wer einen bleibenden Eindruck hinterlassen oder einen künstlerischen Beitrag im Stadtbild leisten möchte, kann die Feuermauern auch langfristig bemalen lassen. Einige Standorte befinden sich in unmittelbarer Nähe von Einkaufszentren wie „Wien Mitte – The Mall“ oder „Bahnhof City Hauptbahnhof Wien“ und bieten dort ansässigen Firmen eine aufmerksamkeitsstarke Inszenierung. Weitere Flächen auf Feuermauern der Werbewand finden sich auf der Seilerstätte in der Inneren Stadt, auf der Gumpendorfer Straße, am Lerchenfelder Gürtel, in der Stromstraße und der Ketzergasse. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL