MARKETING & MEDIA
Überall ist überall © Benedikt Weiss

Überall veranstaltete heuer den HR Inside Summit, eine Kombination aus Messe und Kongress, in der Wiener Hofburg.

© Benedikt Weiss

Überall veranstaltete heuer den HR Inside Summit, eine Kombination aus Messe und Kongress, in der Wiener Hofburg.

Gianna Schöneich 09.12.2016

Überall ist überall

Man startete zu dritt. Heute zählt die Agentur zehn ­Mitarbeiter und setzt auf geballte Frauenpower.

••• Von Gianna Schöneich

WIEN. 2014 saß man noch zu dritt mit drei Laptops auf 30 m². 2016 besteht die Agentur Überall aus zehn Personen. Neun Frauen, ein Mann – ein richtiger „Mädelshaufen”, wie die Geschäftsführerinnen es nennen. „Es geht alles wahnsinnig schnell,” so COO Victoria Schmied.

Und tatsächlich, 2016 veranstaltete man zehn Events, vier fanden in der Schweiz statt, einer in der Hofburg, mit mehr als 2.000 Besuchern. Doch worauf ist dieser Erfolg zurückzuführen?

Inspirierende Atmosphäre

„Es geht nicht um das Veranstalten von Events. Es geht darum, Atmosphäre zu schaffen und Wege zu finden, um Kunden und Anbieter miteinander in Kontakt zu bringen und das in inspirierender Atmosphäre. Wir legen uns die Latte für unsere Projekte bewusst hoch. Einfach nur eine Veranstaltung zu machen, reicht uns nicht”, so CEO Sindy Amadei. Und das Konzept der Agentur geht auf.

Für 2017 hat man sich bei Überall weitere hohe Ziele gesteckt: „2017 steht für uns im Zeichen des branchenübergreifenden Netzwerkens. Wir betreuen mehrere Communities über das ganze Jahr hinweg. Jede Branche kann von der anderen profitieren. Es gibt Themen, die alle gleichermaßen betreffen – allen voran natürlich die Digitalisierung”, meint Amadei.
Neben der Marketingszene fokussiert Überall vor allem auf die Human Ressource-, IT- und Industrie-Branche. Die Communities sollen über das ganze Jahr betreut werden und das nach dem Credo: Get inspired, learn from the best, let business happen.

Prominente Speaker

„Neben dem Networking ist es für uns entscheidend, internationales Know-how nach Österreich zu bringen. Das Programm soll unseren Gästen die Möglichkeit bieten, etwas für ihr Business mitzunehmen und gleichzeitig Innovationen im eigenen Unternehmen fördern”, erklärt Schmied.

Nach so viel internationaler Prominenz, die bereits in diesem Jahr auf der Bühne stand – da tummelten sich Keynote-Speaker von Spotify, Google bis zu Ikea – wird es wohl schwer werden, 2017 noch eins draufzusetzen. „Na dann lassen Sie sich überraschen”, scherzt Victoria Schmied.
Wir dürfen gespannt sein, was wir im nächsten Jahr noch an geballter Frauenpower sehen werden. Der nächste große Überall-Event, der CIO Inside Summit, geht übrigens von 23. bis 25. April 2017 am Red Bull Ring in Spielberg über die Bühne.


Alle Infos dazu unter:
www.cioinside.at

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL