MARKETING & MEDIA
VÖZ-Initiative: "Bei wichtigen Dingen setzen wir auf Profis" © VÖZ
© VÖZ

Redaktion 24.09.2018

VÖZ-Initiative: "Bei wichtigen Dingen setzen wir auf Profis"

Startschuss für humorvolle Kampagne in Österreichs Zeitungen und Magazinen.

WIEN. "In Zeiten von Fake News, selbsternannten Bürgerjournalisten und sogenannten Influencern ist es besonders wichtig, ein gemeinsames Zeichen für die Unverzichtbarkeit von professionellem Journalismus in unserem demokratischen Gefüge zu setzen", erklärte der Präsident des Verbandes Österreichischer Zeitungen Markus Mair am 24. September im Vorfeld der diesjährigen Medientage anlässlich der Präsentation der Fortsetzung der erfolgreichen VÖZ-Gemeinschaftskampagne "Jedes Wort wert".

"Würden Sie sich den Blinddarm von einem Koch entfernen lassen?" oder "Würden Sie bei Zahnschmerzen ihren Mechaniker um Hilfe bitten?" – in humorvollen und bewusst überzeichneten Printsujets und Onlinebannern wird dabei die Brücke zum Mehrwert von journalistischem Handwerk geschlagen. "Mit dieser Initiative schärfen die VÖZ-Mitgliedsmedien das Bewusstsein dafür, dass in einer immer komplexer werdenden Informationswelt nicht jede Quelle gleich vertrauenswürdig ist. Die Journalistinnen und Journalisten in Österreichs Zeitungen und Magazinen sind Informationsprofis und lichten jeden Tag den immer dichter werdenden Informationsdschungel", so Mair.

Im Hinblick auf jüngere Zielgruppen habe man sich laut VÖZ-Geschäftsführer Gerald Grünberger gemeinsam mit der Agentur Serviceplan bewusst für den unterhaltsamen Ansatz des Wiener Animationsstudios Salon Alpin entschieden: "Unsere Mitgliedsmedien stiften seit jeher Orientierung und stehen zu Recht für Glaubwürdigkeit – in Print und Digital. Mit dieser Botschaft wollen wir auch gezielt unsere Leserinnen und Leser von morgen erreichen." (red)

Mehr über den Wert von professionellem Journalismus auf http://jedeswortwert.at – Pressebilder der Kampagne zum Download auf http://voez.at

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL