Werbebilanz bleibt im November progressiv© Focus
MARKETING & MEDIA Redaktion 09.01.2024

Werbebilanz bleibt im November progressiv

WIEN. Die Monatsbilanz bleibt auch im Monat November 2023 auf einem steigenden Niveau. Die Bruttowerbespendings im Bereich klassischer Werbung erreichen über 457 Mio. Euro und stiegen somit um 5,6% zum Vorjahresmonat. Alle Mediengattungen verzeichnen durchwegs konjunkturelle Steigerungen. Die deutlichsten Impulse kommen aus dem Bereich Online mit einem Plus von 10,1% und Kino mit 16,8%. Im Bereich OOH forcierte insbesondere DOOH um 49,8% und auch Street Furniture mit +17,0 %. Die Gattungen Radio mit 5% und TV 8% erfreuten mit Zuwächsen. Auch in der Werbeträgergruppe Print gab es Positives, so legten die Tageszeitungen um 3% zu, Illustrierte/Magazine 4,3% und die Fachzeitschriften 12,5%. 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL