MARKETING & MEDIA
Werbemarkt mit leichtem Rückenwind © panthermedia.net / Andrej Popov
© panthermedia.net / Andrej Popov

Redaktion 28.04.2022

Werbemarkt mit leichtem Rückenwind

Laut Focus wächst der gesamte Werbemarkt nur marginal, doch es gibt auch große Gewinner.

WIEN. Die Werbebilanz ist im März 2022 nur marginal gewachsen und kann in Relation zum Vorjahr um 1,7% zulegen. Für das gesamte Quartal bedeutet dies ein kumuliertes Wachstum in den ersten drei Monaten von sechs Prozent im Vergleich zu 2021. Den höchsten Anstieg im März verzeichnet die Außenwerbung (+ 8,1%), wobei Ambient Media einen wahren Boost hinlegt, aber auch DOOH und Transport deutlich zulegen können. Das Werbevolumen im TV bleibt nach wie vor auf einem hohen Niveau und wächst um 5,2%. Die anderen Gattungen bleiben in der Entwicklung relativ konstant. Leichte Verluste verzeichnen der private Hörfunk, Tageszeitungen, Magazine sowie Direct Marketing.

Nach Firmen dargestellt, zeigt die Werbeentwicklung im Vergleich zum Vorjahr für die ÖBB, willhaben und Coca-Cola sowie Media Digital einen kräftigen Sprung nach vorne. In der Liste der Top 10 Werbepusher finden sich auch philoro Edelmetalle, Mazda, Wiener Städtische, Toyota, dm und die Wirtschaftskammer Österreich. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL