MARKETING & MEDIA
Zwischen Revolution und Cancel Culture © Ursula Schmitz

Bobby Herrmann-Thurner ist die Veranstalterin des Events.

© Ursula Schmitz

Bobby Herrmann-Thurner ist die Veranstalterin des Events.

Redaktion 29.10.2021

Zwischen Revolution und Cancel Culture

WIEN. Ob Nachhaltigkeit, Umweltschutz oder auch Fragen der Gendergerechtigkeit – Social Media sind Orte, in denen neue Ideen entstehen und neue Wege zu gemeinschaftlichem Engagement gefunden werden können. Ganze Revolutionen und politische Umwälzungen werden von Twitter, Instagram & Co aus, gesteuert. Doch ganz schnell kann Begeisterung und Followerschaft zu harscher Kritik und Cancel Culture führen. Offener Meinungsaustausch scheint da kaum mehr möglich. Doch ist so ein Aufeinander-zugehen und eine nachhaltige, politische Veränderung überhaupt möglich?



Sinnfluencer

Die #somec 2021 beschäftigt sich heuer mit der Macht der Sozialen Medien im besten und schlechtesten Sinne. Die Vortragenden sprechen darüber, wieso sie ihre Plattformen für politische Veränderungen nutzen, welche Erwartungen Follower an sie haben und was passiert, wenn sie diese Erwartungen nicht erfüllen können. Wie erreiche ich meine Zielgruppe, was benötigt es dafür, welchen Content und wie setze ich Social Media Marketing richtig ein – auch dies sind zentrale Fragen der Social Media Conference der Grünen Wirtschaft Wien in diesem Jahr. Diese findet am 4. November ausschließlich online, via Zoom und Social Media Livestreams statt. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL