PRIMENEWS
Das war die 5. "Austrian Event Hall of Fame" © emba / Andreas Tischler / Vienna Press

Rudolf John, Elisabeth Gürtler, Walter Ilk

© emba / Andreas Tischler / Vienna Press

Rudolf John, Elisabeth Gürtler, Walter Ilk

Redaktion 29.05.2019

Das war die 5. "Austrian Event Hall of Fame"

Elisabeth Gürtler, Rudolf John und Walter Ilk wurden im Rahmen der glamourösen emba-Gala im Congress Casino Baden in die „Austrian Event Hall of Fame“ aufgenommen.

BADEN. Zum 5. Mal ging gestern die „Austrian Event Hall of Fame“ im Congress Casino Baden über die Bühne. Wie jedes Jahr wurden drei Persönlichkeiten aus der Event-Branche in den erlesenen Kreis der „Austrian Event Hall of Fame“ aufgenommen und von emba-Vorstandssprecher Martin Brezovich sowie „Austrian Event Hall of Fame“-Ideengeber Oliver Kitz geehrt:

Elisabeth Gürtler, Sacher-Chefin. Elisabeth Gürtler vereint geschäftliches Können mit der Kunst des gesellschaftlichen Drahtseilakts wie keine andere. Elegant und zielsicher eilt die stilvolle Dame von Erfolg zu Erfolg. Egal, welcher Mission oder welcher Veranstaltung sich Elisabeth Gürtler annimmt – sie werden zu Meisterwerken.

Rudolf John, Romy-Gründer. Rudolf John versteht nicht bloß die emotionale Sprache preisträchtiger Events, es gelingt ihm stets auf dem kreativen Boden unseres Landes prachtvolle Blumen gedeihen zu lassen. Sein Beitrag an den Film- und Schauspiel-Erfolgen der letzten Jahre ist nicht hoch genug einzuschätzen.

Walter Ilk, Agentur-Chef „Eventwerkstatt“. Walter Ilk ist ein Könner seiner Branche, der über den Tellerrand blickt. Seit 22 Jahren geht dank seiner Bemühungen alljährlich der „Austrian Event Award“ über die Bühne. Das Live-Qualitätssiegel der Branche.

Martin Brezovich, emba-Vorstandssprecher: "„Die ,Austrian Event Hall of Fame’ hat es geschafft, ein neues Bewusstsein zu erzeugen: Weg vom Festlmachen hin zum Live-Marketing, das Erlebnisse schafft und Emotionen erzeugt. Live-Marketing ist ein Wirtschaftsfaktor mit einer Wertschöpfung von neun Milliarden Euro geworden. Ich würde sogar sagen, mittels Event- und Live-Marketing schaffen wir es erst, dem digitalen Universum Leben einzuhauchen.“

Oliver Kitz, emba-Vorstand: "„Mir war es daran gelegen, die Branche zu einen und gleichzeitig sich selbstbewusster zu machen. Denn: Event- und Live-Marketing-Agenturen sind es schließlich, die stets ihre Kunden und nie sich selbst vor den Vorhang, auf die Bühne holen. Eben das haben wir mit der ,Austrian Event Hall of Fame’ geändert. Und darauf sind wir heute sehr stolz.“ (red)

Über die „Austrian Event Hall of Fame“
Die von der emba, dem Branchenverband führender österreichischer Live-Marketing Agenturen, ins Leben gerufene „Austrian Event Hall of Fame“ zollt den großen Persönlichkeiten des Österreichischen Live-Marketings Anerkennung und repräsentiert ein Stück Zeitgeschichte.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL