REAL:ESTATE
ETF auf den UK-Immobilienmarkt
10.04.2015

ETF auf den UK-Immobilienmarkt

BlackRock Nach einem Indexfonds auf den US-Immobilienmarkt hat die ETF-Sparte iShares den MSCI Target UK Real Estate ETF aufgelegt

Fonds bietet Liquidität, leichten Zugang eines REIT; geringe Einstiegshürde.

Anleger können so ihre (positive) Meinung zum US- und UK-Immomarkt umsetzen.

Frankfurt/London/Wien. BlackRock hat einen neuen börsengehandelten Indexfonds begeben, der ein ähnliches Risko-Rendite-Profil anstrebt wie bei Investitionen in physische Immobilien in Großbritannien. Der Exchange Traded Fund (ETF) iShares MSCI Target UK Real Estate UCITS ETF bietet gleichzeitig die Liquidität und den leichten Zugang einer börsenotierten Immobilien-Aktiengesellschaft, eines Real Estate Investment Trusts (REIT).

REITs zu ungenau

Anleger verwenden Immobilien gern, um das Risiko von Portfolios zu streuen. Die Nachfrage nach dieser Anlage-Klasse steigt, weil Investoren Anlagemöglichkeiten mit höheren Renditen suchen. Traditionell haben sich Inves-toren über physische Immobilien oder eben über die REITs in diesem Markt engagiert. REITs sind hilfreich, um einige der Herausforderungen bei Anlagen in Immobilien zu umgehen, etwa hohe Transaktionskosten und hohe Start-investitionen. Aber sie bilden die Wertentwicklung physischer Immobilien nicht genau ab, meinen die Experten von BlackRock.Der dem iShares MSCI Target UK Real Estate UCITS ETF zugrunde liegende Index wird im Fonds in seiner Schwankungsbreite geglättet: Die Volatilität werde reduziert, indem Aktien mit geringerer Volatilität höher gewichtet werden, so das Fondsmanagement. Weiteres Merkmal: Der durchschnittliche Verschuldungsanteil im REITs-Portfolio werde anhand der Bilanzen der REITs bestimmt. Und inflationsindexierte Staatsanleihen reduzierten den Fremdkapitalhebel und böten Inflationsschutz, wird erklärt.Bereits im Jänner 2015 hat iShares, der ETF-Anbieter von BlackRock und nach eigenen Angaben weltweiter Marktführer für börsengehandelte Indexfonds, einen ähnlich konzipierten ETF auf den US-Immobilienmarkt aufgelegt – den iShares MSCI Target US Real Estate UCITS ETF.Tom Fekete, Leiter Produktentwicklung in der Region Europa, Afrika und Naher Osten (EMEA): „Die Suche nach Anlagemöglichkeiten mit der Chance auf attraktive Renditen ist für Investoren noch schwieriger geworden. Infolgedessen schauen sie sich zunehmend im Immobilienbereich um. Direktanlagen sind aber nicht immer eine praktikable Option, speziell im Fall von Investoren mit geringerem Anlage-Budget. Unser Fonds senkt diese Hürden auf kosteneffiziente Weise. Er bietet schnellen Zugang zu einer Anlageklasse, die verbreitet als illiquide gilt.” Das Interesse am entsprechenden US-Immobilienfonds sei bislang stark. „Nun haben Investo-ren die Möglichkeit, ihre Meinungen in Bezug auf zwei der weltweit wichtigsten Immobilienmärkte umzusetzen”, meint Fekete. Der zugrunde liegende Index ist der MSCI UK IMI Liquid Real Estate Index; hier werden gelistete Immoaktien und Fixed-Income-Instrumente kombiniert sowie die Entwicklung des IPD UK Immobilienindex nachgezeichnet. (lk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL