REAL:ESTATE
Leading Company EHL © EHL

Ehre, wem Ehre gebührt Siemens-Chef Wolfgang Hesoun, ALC-Sieger Franz Pöltl und Michael Ehlmaier sowie PWC Senior Partner Christine Catasta (v.l.).

© EHL

Ehre, wem Ehre gebührt Siemens-Chef Wolfgang Hesoun, ALC-Sieger Franz Pöltl und Michael Ehlmaier sowie PWC Senior Partner Christine Catasta (v.l.).

Redaktion 14.12.2018

Leading Company EHL

Die auf den gewerblichen Investmentbereich spezialisierte Tochter der Gruppe, EHL Investment Consulting, wurde als Top-Unternehmen ausgezeichnet.

••• Von Paul Christian Jezek

WIEN. Beim ALC-Wettbewerb (Austria’s Leading Companies) werden die Sieger anhand ihrer Bilanzzahlen und wirtschaftlichen Performance der jüngsten drei Geschäftsjahre mittels eines speziell entwickelten objektiven Kennzahlenmodells ermittelt.

„2017 war für uns ein echter Meilenstein”, freut sich Franz Pöltl, Geschäftsführender Gesellschafter der EHL Investment Consulting. „Wir haben in einem stark wachsenden Markt unsere führende Stellung weiter ausgebaut, konnten herausragende Wachstums- und Ertragszahlen erreichen, waren bei Transaktionen mit einem Gesamtwert von 1,65 Mrd. Euro beteiligt (ca. 35% Marktanteil, Anm. d. Red.) und haben den Umsatz im Jahresvergleich mehr als verdoppelt.”

Rekorde, wohin man schaut

Zu den Highlights 2017/18 zählten u.a. die Beratung des Käufers Deka beim Erwerb des DC ­Tower 1, der Allianz beim Kauf des The Icon Vienna oder die Vermittlung von fünf Bauteilen von „Das Ensemble” an die Kölner Art-Invest und damit das bislang größte Direktinvestment eines ausländischen Käufers in ein österreichisches Wohnbauprojekt.

„Auch im Bereich der kleineren und mittleren Transaktionen konnten wir eine Vielzahl von Objekten vermitteln und eine Reihe von neuen Kunden gewinnen”, sagt Pöltl. Beispielsweise hat EHL mit dem Verkauf des AMS in der Wagramer ­Straße das erste direkte Immobilien­investment eines koreanischen Investors in Österreich vermittelt. Pöltl und sein Team haben es damit geschafft, EHL als wichtigen Ansprechpartner für (inter-)­nationale Investoren zu etablieren.
„Es ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil, dass wir die gesamte Palette an Dienstleistungen entlang des gesamten Lebenszyklus einer Immobilie, also Consulting für Entwickler und Investoren, Vermietung, Bewertung, Liegenschaftsverwaltung, Baumanagement, etc., anbieten können”, meint dazu Michael Ehlmaier, Geschäftsführer der EHL Immobilien Gruppe.
Wichtig sei auch, dass die EHL Investment Consulting in allen Größenklassen stark vertreten ist. Pöltl: „Wir wickeln Käufe bzw. Verkäufe privater Grundstücke – von Vorsorgewohnungsprojekten bis zu Zinshäusern – ebenso professionell und serviceorientiert ab wie Großtransaktionen weit jenseits von 100 Mio. Euro.”

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL