REAL:ESTATE
Miteigentümer werden © IFA
© IFA

Redaktion 29.10.2021

Miteigentümer werden

Eine neue Investitionsmöglichkeit in Immobilien wurde von der IFA AG in Wien und Graz geöffnet: das Bauherrenmodell.

WIEN. Österreichische Immobilieninvestments sind begehrt – aufgrund der großen Nachfrage öffnet die Soravia-Tochter IFA nun zwei weitere Immobilieninvestments. Privatanleger können dabei Miteigentümer einer geförderten Wohnimmobilie werden. „Was Immobilien besonders auszeichnet, ist die Realwertsicherung. Man investiert in ein effektives Gut, das immer einen Wert hat. Mit privatem Kapital und öffentlichen Förderungen wird leistbarer Wohnraum geschaffen, der in Ballungszentren besonders begehrt ist”, so Michael Meidlinger, CFO der IFA AG.

Investieren in Wien und Graz

Der „Wohnpark Liesing I” in 1230 Wien ist ein Ertragsinvestment in ein IFA Bauherrenmodell (KG-Modell). In attraktiver Stadtrandlage entstehen 61 hochwertige und leistbare Neubauwohnungen im geförderten Wohnbau. Privatanleger profitieren bei dieser Wiener Immobilie von langfristig stabilen Mieteinnahmen und der Sicherheit des gemeinsamen Mietenpools. Die Mindestbeteiligung beträgt rund 120.500 €. Ein Einstieg ist bereits ab einem Eigenkapital in Höhe von 37.500 € – verteilt auf drei Jahre – möglich.

Beim IFA Bauherrenmodell Plus „Augasse 94” in 8051 Graz werden 27 Neubauwohnungen im geförderten Wohnbau realisiert. Anleger investieren in eine von ihnen ausgewählte Wohnung des Projekts und werden damit zum anteiligen Miteigentümer dieser Immobilie. Der Mietenpool sichert die Einnahmen für vorerst 20 Jahre, danach ist eine Eigenvermietung möglich. Eine Beteiligung ist ab rund 267.000 € möglich, davon sind rund 45% als Eigenkapital – abermals verteilt auf drei Jahre – einzuzahlen, rund 55% können fremdfinanziert werden. (hk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL