RETAIL
Aldi hat Waitrose eingeholt
10.04.2015

Aldi hat Waitrose eingeholt

EH International In England gestaltet sich die Handelslandschaft neu: Aldi und Lidl gewinnen Marktanteile

Aldi rangiert mit 5,3 Prozent Marktanteil vor Waitrose; auch Lidl holt auf.

Aldi rückt den britischen Händlern nah und hat Waitrose bereits überholt.

Mühlheim/London. Aldi forciert in Großbritannien die Expansion und rückt damit den örtlichen Händlern zusehends spürbar auf die Pelle: Im Ranking der größten britischen Supermarktbetreiber schafft es der deutsche Discounter erstmals, den heimischen Einzelhändler Waitrose vom sechsten Platz zu verdrängen. Laut Prognose der Marktforscher des Kantar Worldpanels steigert Aldi den Marktanteil jetzt auf 5,3 Prozent. Waitrose weist 5,1 Prozent aus. Darüber hinaus wachsen die Briten im Umsatz langsamer als der deutsche Discounter: In den ersten zwölf Wochen (bis 29.3.) legt Wait-rose im Umsatz 2,9 Prozent zu, Aldi kann sich im gleichen Zeitraum um 16,8 Prozent steigern.

Damit rückt Aldi dicht an Coop heran: Großbritanniens fünftgrößter Supermarktbetreiber erzielt einen Marktanteil von sechs Prozent. Aldi und Coop trennt somit weniger als ein Prozentpunkt.

Auch Lidl stark unterwegs

Auch Lidl baut kontinuierlich Anteile aus. Der zweite große deutsche Discounter nimmt in England im Marktanteilsranking die achte Position ein, setzte aber in den ersten zwölf Wochen ein starkes Ausrufezeichen mit 12,1 Prozent Umsatzplus – was letztlich auch den Marktanteil von 3,5 auf 3,7 Prozent hievte. Zusammen haben Aldi und Lidl somit neun Prozent Marktanteil – zum Vergleich: Vor drei Jahren waren es zusammen 5,4 Prozent.Englands Nummer eins bleibt aber trotz wachsender Konkurrenz Tesco: Nach einem verhaltenen Plus von 0,3 Prozent steht man derzeit bei einem Marktanteil von 28,4 Prozent. Die britische Walmart-Tochter Asda belegt mit einem Anteil von 17,1 Prozent Platz zwei, dicht gefolgt von Sainsbury's mit 16,4 Prozent.(red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL