RETAIL
Alexander Kohlweg eröffnet seinen ersten Adeg-Markt in Friesach © Adeg Simone Attisani

Der frisch gebackene Adeg-Kaufmann Alexander Kohlweg freut sich über seine erste Markteröffnung.

© Adeg Simone Attisani

Der frisch gebackene Adeg-Kaufmann Alexander Kohlweg freut sich über seine erste Markteröffnung.

Redaktion 29.11.2018

Alexander Kohlweg eröffnet seinen ersten Adeg-Markt in Friesach

Vom Studium in die Selbstständigkeit; der Weg in die Selbstständigkeit war für den Kärntner bereits während seines Studiums der Betriebswirtschaft klar.

FRIESACH. Am 28. November, eröffnete Alexander Kohlweg seinen ersten Adeg-Markt in Friesach in Kärnten. Der 28-jährige Jungunternehmer freut sich auf seinen neuen Karriereweg: „Die Rolle als selbstständiger Adeg Kaufmann wird mir sicher viel Spaß machen. Das fängt schon beim Kundenkontakt und der Zusammenarbeit mit meinen Mitarbeitern und Lieferanten an.“ Bereits zur Eröffnung hat sich der Friesacher einiges einfallen lassen, um die Menschen aus seiner Region zu überraschen. Diverse Verkostungen von Aufstrichen und Produkten seiner italienischen Partnerfirma Gino Tovazzi, Gratissekt sowie eine Grillaktion bot er am großen Tag an. Sein Anspruch: Den Friesachern wieder ein neues Einkaufserlebnis bieten, bei dem Regionalität und Frische im Vordergrund stehen. Auch Bürgermeister Josef Kronlechner freut sich über den neuen Adeg Kaufmann in seiner Gemeinde: „Für die Stadtgemeinde Friesach ist es wichtig, dass es ein vielseitiges Angebot gibt. Daher sind wir froh, dass Adeg Markt durch die Modernisierung für eine neue Attraktivität in unserer Stadt sorgt. Wir gratulieren Herrn Kohlweg und wünschen ihm und seinem Team viel Erfolg.“

Persönlich und individuell
„Der Weg in die Selbstständigkeit stand für mich von Anfang an fest. Nach meinem Studium war klar, dass ich mit Adeg als Kaufmann durchstarten möchte“, erzählt Alexander Kohlweg. Den Bezug und vor allem die Leidenschaft zu Lebensmitteln wurden ihm von seiner Mutter in die Wiege gelegt, die selbst in der Feinkost arbeitete. Zudem ist der Jungunternehmer privat leidenschaftlicher Koch. Dementsprechend möchte er auch seine Kunden beim Einkauf persönlich beraten und ihnen auch Tipps in die Richtung: ‚Was soll ich heute kochen?‘ geben. Seit März 2017 absolvierte er die Ausbildung bei Adeg, bei welcher er verschiedene Stationen durchlief und bei mehreren Kaufleuten in ihre Arbeit und Arbeitsweise eintauchen konnte. Jeder Adeg Kaufmann und jede Adeg Kauffrau ist einzigartig, vom Geschäftsleben, von der Mitarbeiterführung, dem Sortiment – Alexander Kohlweg pickt nun für sich das Beste heraus und geht in seinem neuen, komplett renovierten Markt seinen eigenen Weg als selbstständiger Adeg-Kaufmann.

Verbunden mit der Tradition und Regionalität
Alexander Kohlweg bietet nun auf insgesamt 546 Quadratmetern neben einem Vollsortiment mit starken Eigenmarken wie „Ja! Natürlich“ und „clever“ auch regionale Produkte von rund 20 lokalen Produzenten an: Käse- und Milchprodukte bezieht er von der Molkerei Tschadamer direkt im Ort, Speck und Geselchtes von Puff Bauer oder bäuerliche Spezialitäten von „Gutes vom Bauernhof“. Diese Sortimentsauswahl zeigt, dass dem jungen Adeg Kaufmann Tradition und Regionalität am Herzen liegen. Ebenso plant er bereits jetzt die verschiedenen Veranstaltungen und Feste in seiner Gemeinde tatkräftig zu unterstützen. Denn mit seinem Adeg Markt möchte der junge Kärntner zugleich Nahversorger und beliebter Treffpunkt in der Gemeinde sein. Daher bietet er in seinem Markt auch eine Kaffee-Ecke an, die zum Verweilen einlädt und einen Ort der Kommunikation darstellen soll. Über dieses Engagement freut sich auch Adeg Vorstandvorsitzende Alexandra Draxler-Zima: „Wir freuen uns, dass Herr Kohlweg mit Adeg den Weg in die Selbstständigkeit geht und mit seinem Engagement und den vielfältigen Aktivitäten in seinem Markt zur Nahversorgung in Friesach beitragen wird. Wir wünschen ihm für die Zukunft viel Erfolg.“
Geöffnet ist Adeg Kohlweg wochentags von 07.15 Uhr bis 18.30 Uhr und samstags von 07.15 Uhr bis 17.00 Uhr in der Industriestraße 4, 9360 Friesach. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL