RETAIL
AMA-Käsekaiser: So viele prämierte Käse wie noch nie © AMA
© AMA

Redaktion 15.11.2022

AMA-Käsekaiser: So viele prämierte Käse wie noch nie

Beste Feinkost-Lehrlinge ausgezeichnet.

LINZ. Nach dem zweijährigen Aussetzen der Gala konnten heuer am 10. November die AMA-Käsekaiser wieder persönlich überreicht werden. Die Käsemeister überzeugten die Jury mit mehr Gewinnern als je zuvor. Ausgezeichnet wurden zum zweiten Mal auch die besten Feinkost-Lehrlinge im Lebensmitteleinzelhandel.

Die begehrten Statuen wurden wieder in neun Kategorien verliehen: Frischkäse, Weichkäse, Schnittkäse mild-fein, Schnittkäse g’schmackig, Schnittkäse würzig-kräftig, Hartkäse bis und älter als fünf Monate, Bio-Käse und Käsespezialität. In einer eigenen Kategorie bewertet wurden die qualitativ besten Käse im Export nach Deutschland. Bewertet wurden Aussehen, Teigbeschaffenheit, Konsistenz, Geruch und natürlich der Geschmack. Maximal hundert Punkte konnten pro Käse vergeben werden. Und in diesem Jahr gibt es so viele Sieger wie noch nie, denn gleich in drei Kategorien teilen sich die Gewinner erste Plätze. Die Jury-Sitzung mit rund 80 Juroren am ersten Tag bestimmte aus den 158 Einreichungen eine engere Auswahl, am zweiten Tag wählten 13 Käsemeister aus dem In- und Ausland aus der Fülle an Qualität und Geschmack die Gewinner 2023.

Qualitätsvolle Produktion bringt viele Sieger
„Bei der Auszeichnung der besten Käse erleben wir immer wieder Überraschungen. Aber gleich in drei Kategorien Punktegleichheit und damit mehrere Sieger, das gab es bisher noch nie“, freut sich Peter Hamedinger, Marketing-Manager der AMA. Dies ist nicht verwunderlich, denn die höchst qualitative Produktion ist bei uns etabliert und bringt exzellente Produkte hervor. Vor allem profitieren Käseliebhaber von der Vielfalt und Qualität der besten Käse. Die Auszeichnung mit dem AMA-Käsekaiser dürfen die Sieger nun ein Jahr lang für ihr Marketing verwenden und ihr prämiertes Produkt so für Konsumenten leicht erkennbar machen.

In Deutschland erfreut sich österreichischer Käse besonders großer Beliebtheit. Aus diesem Grund wurde auch der beste österreichische Käse in Deutschland prämiert. Die wichtigsten Export-Käse gingen ins Rennen und die Guilde Internationale des Fromagers Club Deutschland wählte daraus einen Export-Käsekaiser.

Expertise der heimischen Molkereien sichtbar machen
„Der AMA-Käsekaiser ist eine Würdigung der Arbeit, des Wissens und Könnens unserer heimischen Molkereiwirtschaft. Ihre Produkte und die vielfältige Auswahl erfreuen unsere Konsumentinnen und Konsumenten weit über die Grenzen des Landes hinaus“, gratuliert Michael Blass, Geschäftsführer der AMA-Marketing den Preisträgern des AMA-Käsekaisers.

AMA-Lehrlingswettbewerb Käsetheke
Aufgrund des letztjährigen großen Erfolges fand heuer der AMA-Lehrlingswettbewerb erneut statt. 158 Lehrlinge des Lebensmitteleinzelhandels im Bereich Feinkost bewiesen beim mehrstufigen Wettbewerb bemerkenswerte Fachexpertise.

In der ersten Stufe ging es beim Lehrlings-Online-Quiz um fachliches Wissen. Die Besten Kandidaten duften ihr praktisches Können in der Käsesensorik und Präsentation beim Bundesfinale in Bad Ischl zeigen. Pawel Orschulik, Lehrling bei Spar Gourmet in Wien Landstraße, ging aus diesem Wettbewerb als Sieger hervor. (red)

Die Beschreibung der Käse bzw. Bilder der Veranstaltung finden Sie unter https://amainfo.at/konsumenten/aktuelles/kaesekaiser-2023

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL