RETAIL
Berglandmilch zahlt mehr © Berglandmilch
© Berglandmilch

Redaktion 03.12.2021

Berglandmilch zahlt mehr

LINZ. Die Berglandmilch erhöht die Preise für Zulieferer. Österreichs größter Milchverarbeiter im genossenschaftlichen Besitz der Milchbauern zahlt jetzt 2,26 Cent/kg Milch mehr, also 45,2 Cent/kg für konventionelle und 66,30 Cent für Biomilch.

Von der Entscheidung profitieren rd. 10.000 Bauern. „Die Kostensituation auf den österreichischen Bauernhöfen ist extrem angespannt”, kommentiert Berglandmilch-Chef Josef Braunshofer. Neben Energiekos­ten seien ebenfalls sämtliche andere Kostenpositionen, wie etwa die Preise für Futtermittel, auf Rekordhöhe. Auch beim Milchverarbeiter seien die Preise für Verpackungsmaterialien, Energie, Frachtkosten und Zutaten innerhalb eines Jahres um mehr als 25% gestiegen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL