RETAIL
Biersommelier WM: Österreich knapp am Podest vorbei Bierland Österreich
Bierland Österreich

Redaktion 01.10.2019

Biersommelier WM: Österreich knapp am Podest vorbei

Grund zur Freude: 30.09. „Tag des österreichischen Bieres“ – erstmals über 300 Brauereien in Österreich.

WIEN. Die 6. Weltmeisterschaften der Sommeliers für Bier in Rimini, Italien, sind geschlagen. Trotz starker Teamleistung schrammte das bierige „A-Team“ knapp am Podest vorbei. Die Goldmedaille ging dabei nach Deutschland. Als erste Frau konnte sich Elisa Raus gegen rund 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmeraus 18 Nationen durchsetzen. Trotzdem gibt es im Bierland Österreich etwas zu feiern: Anlässlich des Tages des österreichischen Bieres – kommenden Montag am 30.09. zu Brausilvester – vermeldet der Verband der Brauereien mit 304 Braustätten einen neuen Höchststand an Brauereien in Österreich.

„Auch wenn es heuer knapp nicht geklappt hat: Ich möchte unserem gesamten bierigen A-Team für die stake Teamleistung meine Hochachtung aussprechen und natürlich unseren Kollegen aus Deutschland herzlich gratulieren“, so die Geschäftsführerin des Brauereiverbandes Jutta Kaufmann-Kerschbaum.

Die Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier wird alle zwei Jahre von der Doemens Akademie mit wechselndem Austragungsort durchgeführt. Und heuer wurde Rimini, Italien, zum Mekka der absoluten Bierexpertinnen und -experten. Am Ende des mehrstufigen Bewerbes, der neben einem theoretischen Wissensteil auch mit sehr schwierigen sensorischen Geschmacksprüfungen aufwartete, stand für die Besten der Zunft das große Finale. Dort musste vor Publikum sowie hochkarätiger Fachjury eine gleichsam wissenswerte wie unterhaltende Bier-Showpräsentation gehalten werden. Bis ganz zum Schluss war auch der Oberösterreicher Julian Selinger im Rennen um die Medaillen. Ein Platz am Stockerl wurde jedoch schließlich knapp verpasst.
Der Biersommelier – Fachmann für den bierigen Genuss

Bei weit über 1.000 verschiedenen Bieren allein im Bierland Österreich fällt die Wahl oft schwer – mancher Bierstil eignet sich eben besser als Begleitung für gewisse Gerichte als ein anderer. Die vollendete Harmonie von Speise und Bier zu gewährleisten, stellt eine von vielen Herausforderungen für den Biersommelier dar. Professionelles Kellermanagement auf der Basis von Einkauf, Lagerung, Schankhygiene und Verwaltung, Kalkulation und Verkauf gehört ebenso zu den vielfältigen Aufgaben eines profund ausgebildeten Bierexperten wie Zapftechnik und fachgerechtes Service. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL