RETAIL
Click & Collect ist das Gebot der Stunde © Robert Harson/ Billa Merkur Österreich (2)

Nemanja Radmilovic, Vertriebsmanager, Stefan Aleksis, Stv. Marktmanager, Tina Schmalzbauer, Marktmanagerin, Barbara Randa, Abteilungsleiterin Feinkost, und Ahmad Habib, Hygienebeauftragter, freuen sich auf ihre Kunden.

© Robert Harson/ Billa Merkur Österreich (2)

Nemanja Radmilovic, Vertriebsmanager, Stefan Aleksis, Stv. Marktmanager, Tina Schmalzbauer, Marktmanagerin, Barbara Randa, Abteilungsleiterin Feinkost, und Ahmad Habib, Hygienebeauftragter, freuen sich auf ihre Kunden.

Redaktion 02.04.2021

Click & Collect ist das Gebot der Stunde

Die neue Billa-Filiale in Wien-Floridsdorf ist der inzwischen 600. Click & Collect-Standort Österreichs; Tendenz steigend.

••• Von Christian Novacek

WIEN. Nach nur drei Monaten Bauzeit eröffnete Billa in der Koloniestraße 77 im 21. Wiener Gemeindebezirk eine neue Filiale in modernstem Design; sie ist der 600. Click & Collect-Standort in Österreich.

Damit sind mehr als die Hälfte aller Billa-Filialen im Land in der Lage, mittels Click & Collect-Angebot den Kunden den Alltag zu erleichtern: Kunden bestellen ihren Einkauf online von zu Hause oder dem Büro aus und holen ihn später zum vereinbarten Termin ab – ohne mit dem Einkaufswagen durch die Filiale fahren oder sich an der Kasse anstellen zu müssen.
Insgesamt gibt es in Wien nun 155 Click & Collect-Filialen im Vergleich zu 35 im März des Vorjahres – die Anzahl wurde also innerhalb von zwölf Monaten mehr als vervierfacht.

Erfolgsmodell mit Komfort

Die praktische Mischung aus „Online aussuchen” und „In der Filiale abholen” avancierte nicht nur durch den besonderen Komfortfaktor zur geschätzten Möglichkeit für den täglichen Lebensmitteleinkauf.

„Vor allem aufgrund der Corona-Pandemie, die maßgeblich durch die Reduktion von Kontakten geprägt ist, wickeln immer mehr Billa-Kunden ihre Einkäufe über Click & Collect ab”, verortet Eric Scharnitz, Vertriebsdirektor Billa Merkur Österreich, das Wesen des Erfolgs. Und weiter: „Mit dem Ausbau dieses Konzepts reagieren wir auf diese Entwicklung und freuen uns, wenn wir für die individuellen Anliegen der Kunden praktische Lösungen zur Verfügung stellen ­können.”

Erweiterung der Zustellzeiten

Nicht nur Click & Collect ist beliebt: Im Vergleich zu 2019 verzeichnet der Billa Online Shop seit dem ersten Lockdown eine stark steigende Nachfrage von rd. 80% – die Tendenz hält an. Um dem Bedarf gerecht zu werden, wurden die Kapazitäten deutlich erhöht und die Lieferzeitfenster ausgeweitet. Zusätzlich wurde das Sortiment weiter ausgebaut – aktuell stehen mehr als 9.000 Produkte zur Wahl.

Vielfalt, Frische & Regionalität

Neben dem Ausbau des Online-Geschäfts wächst Billa auch auf der Fläche weiter. Jüngstes Beispiel ist die Filiale in der Koloniestraße 77 im 21. Bezirk. Auf einer Verkaufsfläche von rund 550 m² finden Kunden ebenda ein breites Sortiment mit viel Frische, Saisonalität und Regionalität – so versorgen u.a. 19 lokale Lieferanten aus Wien und Umgebung (etwa: die Wiener Lebkuchen & Schokolade Manufaktur Karl Kammerer) mit Schmankerln. Die Neueröffnung ist übrigens die 29. Filiale im Bezirk Floridsdorf und die 331. in Wien. Insgesamt arbeiten am neuen Standort 18 Mitarbeiter, vier zusätzliche Arbeitsplätze wurden geschaffen.

Tina Schmalzbauer, Marktmanagerin vor Ort, dazu: „Wir sind mit Leidenschaft und viel Aufmerksamkeit im Einsatz – für diese Filiale, für unsere Produkte und für unsere Kundinnen und Kunden. Gerade in schwierigen Zeiten spielen der zwischenmenschliche Kontakt, die persönliche Beratung und ein offenes Ohr, wenn es um individuelle Anliegen geht, eine wichtige Rolle.” (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL