RETAIL
Das große Krabbeln bei Metro © AFP Patrick Kovarik

Insekten auf heimischen Tellern? Metro Österreich-CEO Arno Wohlfahrter listet neuerdings Mehlwürmer und Co.

© AFP Patrick Kovarik

Insekten auf heimischen Tellern? Metro Österreich-CEO Arno Wohlfahrter listet neuerdings Mehlwürmer und Co.

Redaktion 03.05.2018

Das große Krabbeln bei Metro

Ab werden sind Snack-Insekten gelistet.

WIEN/VÖSENDORF. Grillen, Heuschrecken, Mehlwürmer und Buffalowürmer - was auf den ersten Blick nicht besonders appetitlich klingt, ist in Sachen Ernährung seit einiger Zeit ein Trend für Mutige. Metro Österreich traut sich und bringt das proteinreiche Superfood ab sofort in alle zwölf Märkten österreichweit. Grillen etwa zeichnen sich nicht nur durch feinen Geschmack aus, sondern punkten auch mit über 70% Proteingehalt. Arno Wohlfahrter, Metro Österreich-CEO: "Ich finde es spannend, unseren Kunden immer wieder auch Produkte anzubieten, die auf österreichischen Tellern noch nicht State oft the art sind. Wir fördern daher ganz bewusst innovative Lebensmittel und neue Lebensmittellösungen. Laut einer Schätzung der Welternährungsorganisation FAO sind weltweit rund 1.900 Insektenarten essbar. Unsere vorerst vier Proteinpakete sind somit vielleicht erst der Anfang.“

Lieferant der Grillen, Heuschrecken, Mehlwürmer und Buffalowürmer ist „Snack-Insects“, ein deutsches Unternehmen, das seit über fünf Jahren Speise-Insekten und Insektenprodukte produziert und vertreibt. Für die Produkte werden ausgesuchte Zuchtinsekten verwendet, die speziell für den europäischen Markt produziert werden. Haltung, Fütterung und die spätere Verarbeitung werden streng kontrolliert; haltbar gemacht werden die Insekten durch Gefriertrocknung, wodurch sie auch ohne Konservierungsmittel lange haltbar bleiben. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema