RETAIL
Die 1.100ste Billa-Filiale eröffnet in St. Veit an der Glan © Christian Dusek/Billa AG

Außenansicht der neuen Billa Filiale St. Veit.

© Christian Dusek/Billa AG

Außenansicht der neuen Billa Filiale St. Veit.

Redaktion 23.09.2019

Die 1.100ste Billa-Filiale eröffnet in St. Veit an der Glan

Ein Top-Nahversorger mit rund 1.200 Quadratmetern Verkaufsfläche, 31 Mitarbeitern und 95 Prozent Energieersparnis durch energieautarke Bauweise.

ST. VEIT AN DER GLAN. Die Bewohner von St. Veit in Kärnten können sich über die Eröffnung des örtlichen Nahversorgers freuen. Billa hat in der Lastenstraße 36 seine 1.100ste Filiale in modernstem Design eröffnet. Kunden erwartet auf einer Verkaufsfläche von rund 1.200 Quadratmetern ein breites Sortiment mit einer Vielfalt an frischen, saisonalen und regional produzierten Lebensmitteln. Billa schafft mit der neueröffneten Filiale insgesamt 31 lokale Arbeitsplätze.
Juliane Rainer, Marktmanagerin bei Billa St. Veit dazu: „Der persönliche Kontakt zu unseren Kundinnen und Kunden ist mir sehr wichtig, deswegen weiß ich auch, dass sie sich sehr über den neuen, modernen Standort freuen. Ab sofort kann man sich auf uns als Nahversorger mit einer zusätzlichen Filiale im Bezirk St. Veit verlassen, Fleisch in Bedienung einkaufen sowie viele regionale Köstlichkeiten und Spezialitäten wie den Lavanttaler Apfelmost oder den Schöffmann Reindling bei uns finden. Neu gepflanzte Bäume und eine Blumenwiese sorgen dafür, dass sich unsere Kundinnen und Kunden auch außerhalb der Filiale wohlfühlen.“

Einkaufen neu erleben in der größten Billa Filiale Kärntens
Die Billa Filiale St. Veit punktet durch ein offenes Raumkonzept: Billa Kunden stehen so 117 Parkplätze zur Verfügung. Der neue Standort zeichnet sich unter anderem durch eine großzügige Verweil- und Packzone unmittelbar nach dem Kassabereich und einer elektronischen Preisauszeichnung an den Regalen aus. Worauf sich Kunden an diesem Standort besonders freuen können, ist das Click & Collect Angebot, mit dem die Kunden online ihren Einkauf zum Beispiel für das Abendessen einfach und bequem schon in der Mittagspause vorbestellen und später abholen können.

„Wir freuen uns über diesen gelungenen Neubau, der mit einer Produktvielfalt – von lokalen Produkten bis hin zu gesunden Fertiggerichten und mit einem häuslichen Wohlfühlambiente die Menschen zum Verweilen und Gustieren einlädt. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus St. Veit und Umgebung sind das Herzstück der Filiale und werden sich darum kümmern, dass wir als verlässlicher Nahversorger die Wünsche der Kundinnen und Kunden in der Region erfüllen. Ich bin stolz, dass Billa mit dieser Filiale insgesamt 31 sichere Arbeitsplätze für St. Veit schafft und durch unsere flexiblen Arbeitszeiten eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglicht. Bei dem Neubau haben wir auf nachhaltige Baustoffe gesetzt und arbeiten durch Wärmegewinnung über die Kälteanlage energieautark. Wir können damit bis zu 95 Prozent Energie einsparen“, so Billa Vorstandssprecher Robert Nagele, der gebürtiger Kärntner ist.

„Billa ist mehr als ein Supermarkt. Wir nehmen die Bedürfnisse unserer Kundinnen und Kunden ernst, um das Einkaufserlebnis bei Billa spürbar angenehmer zu gestalten und den Menschen das tägliche Leben zu erleichtern. Das stellen wir gerade in St. Veit immer wieder unter Beweis. So gibt es in dieser Filiale das Zusatzservice Click & Collect. Damit können unsere Kundinnen und Kunden flexibel zu unterschiedlichen Zeiten und auf unterschiedliche Art einkaufen“, so Elke Wilgmann, Billa Vorstand.

Gut geschulte Mitarbeiter
2020 entsteht in Klagenfurt, in der Pischelsdorferstraße, ein modernes Schulungszentrum, in dem Mitarbeiter unter anderem für die Bereiche Obst und Gemüse, Feinkost, Kassa und Warenwirtschaftssystem ausgebildet werden. Planmäßig werden zukünftig pro Monat rund 60 Mitarbeiter in durchschnittlich 700 Stunden geschult.

Lebensmittel sind kostbar
Bei Billa ist der sorgfältige Umgang mit wertvollen Ressourcen gelebte Praxis. Billa zeichnet daher die Billa Heumilch mit dem Siegel „Lebensmittel sind kostbar” aus und möchte damit bei den Konsumenten Bewusstsein dafür schaffen, dass Lebensmittel auch nach dem vorgeschriebenen Mindesthaltbarkeitsdatum noch genießbar sind. Produkte, die in der Billa Filiale St. Veit nicht verkauft werden, aber nach wie vor beste Qualität aufweisen, werden an das Rote Kreuz gespendet. Damit setzt Billa St. Veit ein wichtiges Zeichen für Menschlichkeit in der Region. Billa liegt auch das Wohl der Tiere am Herzen. Daher gibt es eine Kooperation mit der Tierhilfe mit Herz und Einsatz, an die von Billa Sachspenden für Tierheime in Kärnten gehen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL