RETAIL
Die Allianz von Spar gegen zu viel Zucker wächst weiter © Spar / Neumayr / Leopold

Markus Kaser.

© Spar / Neumayr / Leopold

Markus Kaser.

Redaktion 06.09.2022

Die Allianz von Spar gegen zu viel Zucker wächst weiter

Grenze geknackt: zucker-raus-initiative von Spar zählt mehr als 50 Mitglieder.

WIEN. Die Partner der zucker-raus-initiative haben es sich zur Aufgabe gemacht, nicht nur den Zuckeranteil in Produkten zu verringern, sondern auch durch gezielte Information über die Risiken und die gesundheitlichen Folgen eines zu hohen Zuckerkonsums aufzuklären. Dass dies notwendig ist, zeigen aktuelle BMI-Daten, die an Kärntner Volksschulen erhoben wurden: Waren im Herbst 2019 noch 15% der sieben- bis zehnjährigen Mädchen übergewichtig oder adipös, so lag der Anteil nach einem Jahr Pandemie bereits bei 19,6%. Noch stärker sind die Buben betroffen: ihr Anteil stieg von 15,4 auf 21,3%.

„Wir sehen es als unsere Aufgabe als Lebensmittelhändler, die Konsumenten bei einer gesunden Ernährung zu unterstützen. Dazu gehören innovative Produkte ebenso wie die Aufklärungsarbeit über die Gefahren eines zu hohen Zuckerkonsums gemeinsam mit Experten“, erläutert Spar-Vorstand Markus Kaser und ergänzt: „Daher haben wir mit Top-Medizinern 2019 die zucker-rausinitiative gegründet, deren Arbeit uns nach wie vor ein sehr großes Anliegen ist. Ich freue mich über das stetige Wachstum der Allianz und dass wir uns gemeinsam mit allen Partnern weiterhin engagiert für eine weniger zuckerreiche und gesündere Gesellschaft einsetzen.“

3Bears – ein Unternehmen mit Verantwortungsbewusstsein
„Als wir 2016 angefangen haben, dachten die Leute, Porridge sei ein Gemüse. Wir waren damals schon überzeugt, dass Porridge eine der besten Ideen für ein gesundes und leckeres Frühstück ist – nur leider konnten wir nichts für uns Passendes im Handel finden. Alle Produkte waren entweder randvoll mit Industriezucker oder schmeckten im günstigsten Fall nach nichts. Deswegen haben wir angefangen, unser eigenes Porridge zu machen“, erklärt 3Bears-Gründerin Caroline Nichols. Gemeinsam mit Tim Nichols wurde dann in München 3Bears gegründet. Der Ansatz des Unternehmens ist es, Porridge zu produzieren, das schmeckt, und dabei auch auf unseren Planeten zu achten. So legen die Gründer besonders viel Wert darauf, ihren Impact so klein wie möglich zu halten, indem sie verantwortungsvoll mit Qualität und Geschmack umgehen. Die kürzlich erhaltene B-Corp- Zertifizierung unterstreicht die Bemühungen von 3Bears. Bei jedem Porridge wird zur Gänze auf Industriezucker verzichtet, die Süße kommt rein durch die enthaltenen Früchte. Derzeit sind das 3Bears Bio-Porridge Kakao Banane, Fruchtfeierei, Feine Beere und Nussiger Kakao bei Spar, Eurospar und Interspar erhältlich.

"Mein Leben" – das Magazin nicht nur für Diabetiker
„Wer, wenn nicht Menschen mit Diabetes, kann den Wunsch ‚Zucker raus‘ am besten verstehen und unterstützen“, so der Vorsitzender der Herausgebervereinigung Mein Leben, Markus Hüpfl, zur neuen Partnerschaft mit der zucker-raus-initiative. Das im Jahr 1992 von einer kleinen Gruppe engagierter Menschen gegründete Medium Mein Leben trägt zur Verbesserung der Informationsbereitstellung und der Schulung für Menschen mit Diabetes bei. Nach vielen Vorbereitungen und Gesprächen mit Fachleuten, Verbänden und Unterstützern erschien noch im gleichen Jahr die erste Ausgabe. Zugleich werden durch die Erlöse des Magazins Kinder mit Diabetes unterstützt. Begleitet von einer Vielzahl an Experten, vermittelt das Publikumsmagazin umfangreiches Wissen über Diabetes und gesunde Lebensführung. Mein Leben ist das größte österreichisches Diabetesmagazin und das Offizielle Organ der Österreichischen Diabetikervereinigung (ÖDV) und wird von der gemeinnützigen Herausgebervereinigung Mein Leben publiziert. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL