RETAIL
Dr. Oetker setzt auf Pop-up-Konzept Dr. Oetker
Dr. Oetker

Redaktion 15.09.2016

Dr. Oetker setzt auf Pop-up-Konzept

Bis einschließlich 1. Oktober lockt der erste Dr. Oetker Pop-up-Store Kuchen- und Backfans an

WIEN. Am heutigen Donnerstag eröffnete Dr. Oetker seinen ersten Pop-up-Store in Wien – eine Maßnahme, von der man sich ein stärkeres Forcieren des Trends zum Selber-Backen erhofft. Mit einem Marktanteil von „fast 80 Prozent“ am österreichischen Backmischungsmarkt und „70 und 80 Prozent“ bei Backzutaten sei man im österreichischen LEH (durchaus auch bei dem einen und anderen Discounter) zwar sehr gut aufgestellt, so Unternehmenssprecherin Ingrid Schellander; in den nächsten drei Wochen versuche man im Pop-up-Laden auf der Mariahilferstraße 66 aber noch mehr Menschen fürs Thema Backen zu begeistern und zu inspirieren. Mit über 200 Produkten bietet das Unternehmen in Form von Backzutaten und Dekorprodukten, fertigen Kuchen und Rezeptbüchern bis hin zu Backformen und praktischen Backhelfern so ziemlich alles an, was man zum Backen braucht. Jeden Freitagnachmittag wird außerdem Dr. Oetker Konditormeister Erhard Klug-Hudritsch vor Ort sein und für alle Fragen rund ums Backen zur Verfügung stehen und seine besten Tipps und Tricks verraten. (dp)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema