RETAIL
Im Regen lässt sich’s modisch plätschern © Gummistiefelhaus/Hubert Rinnhofer

Gerhild VanisIhre Idee hat augenscheinlich eine Menge Potenzial: Die Geschäfts­führerin des Gummistiefelhauses verweist auf eine Vielzahl an Touristen, die ein solches Fachgeschäft gern auch in ihrer Heimat hätten.

© Gummistiefelhaus/Hubert Rinnhofer

Gerhild VanisIhre Idee hat augenscheinlich eine Menge Potenzial: Die Geschäfts­führerin des Gummistiefelhauses verweist auf eine Vielzahl an Touristen, die ein solches Fachgeschäft gern auch in ihrer Heimat hätten.

christian novacek 22.06.2018

Im Regen lässt sich’s modisch plätschern

Das Gummistiefelhaus von Gerhild Vanis in Wien geht einen Schritt weiter und verkauft jetzt nicht nur Stiefel, sondern auch Regenmäntel.

••• Von Christian Novacek

Mitunter geht es heiß her: „Es hatte gefühlte 30 Grad”, erinnert sich Gerhild Vanis an den 8. Juni 2015. Das war jener Tag, an dem sie das Gummistiefelhaus in der Strozzigasse/Ecke Lerchenfelderstraße in Wien eröffnete. „Mein Team und ich arbeiteten den ganzen Tag in Stiefeln aus Naturkautschuk. Das war ein wirklicher Härtetest”, lacht sie heute.

Seither hat sich viel getan: In Wien hat sich das Gummistiefelhaus als fixe Mode-Institution etabliert, es hat sich einen Namen gemacht. „Es kommen auch immer wieder Touristen aus regenreichen Gebieten wie Norddeutschland, Holland, Skandinavien oder Irland zu uns und wundern sich, dass es bei ihnen zu Hause ein derartiges Fachgeschäft nicht gibt”, zeigt sich Vanis in Sachen Potenzial ihrer Geschäftsidee bestätigt.

Modisch im Regen

Nachdem Gummistiefel im Regen nicht allein selig machend sind, gibt es jetzt die Regenmodekollektion 2018; die schicke Auswahl punktet mit Mänteln und Jacken von Marken wie Blaest, Danefae, Didriksons, Hunter, Rains oder Tom Joule. Sie tummeln sich nunmehr auf der 250 m² großen Verkaufsfläche neben den Echtgummistiefeln.

„Regenfeste Materialien machen nicht nur bei nassem Wetter Spaß, sondern geben der Trägerin jederzeit ein ganz eigenes Gefühl von urbaner Coolness”, meint die Gummistiefelhaus-Gründerin, die nun in ihrer Fachboutique mehr Regenmode bietet denn je. Das Sortiment des Gummistiefelhauses kann ausschließlich im Geschäftslokal erworben werden. Vanis ist nämlich eine glühende Verfechterin des stationären Handels: „Wie sähe Wien wohl aus, wenn es nur noch Internethändler oder Onlineshops gäbe?”

Gummistiefel rocken das Haus

Das Gummistiefelhaus wurde im Frühsommer 2015 von Gerhild Vanis gegründet. Der Shop für Gummistiefel aller Art, Regenbekleidung und Regenaccessoires in der Strozzigasse 1 im 8. Wiener Gemeindebezirk bietet für jeden Fuß den passenden Stiefel (Größen 19 bis 50) – aber auch Kautschuk-High-Heels oder modische Regenkleidung und Accessoires. Weltweit ist es das erste Fachgeschäft seiner Art. Zu den angebotenen Marken zählen Viking, Ilse Jacobsen Hornbæk, nat-2, Skellerup sowie Tretorn und jetzt neu die oben genannten. Das rd. 250 m² große Verkaufslokal bietet neben bekannten Größen auch immer wieder Platz für frische, junge Labels.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema