RETAIL
Interspar: Kaffee im eigenen Becher © Interspar/Neumayr
© Interspar/Neumayr

Redaktion 21.08.2019

Interspar: Kaffee im eigenen Becher

Wer den Coffee-to-go im eigenen Thermobecher nimmt, spart 20 Cent.

SALZBURG. Ab sofort können Gäste der Interspar-Restaurants und -Cafés der Umwelt etwas Gutes tun und gleichzeitig Geld sparen: Wer sich einen Tee oder Kaffee in den eigenen Thermobecher füllen lässt, vermeidet Verpackungsmüll und bekommt das Getränk um 20 Cent günstiger.

„,Coffee to go‘ ist zum Trend geworden, doch mit zunehmend mehr Menschen, die ihr Heißgetränk unterwegs trinken, hat auch der Verbrauch von Einwegbechern zugenommen. Jährlich landen weltweit Milliarden dieser Becher auf dem Müll. Klimaschutz und ein nachhaltiger Umgang mit Lebensmitteln, Verpackungen und Energie ist für Interspar ein sehr wichtiges Thema“, heißt es in einer Aussendung. Gemeinsam mit den Kunden wolle sich Österreichs führender Hypermarktbetreiber dafür einsetzen, überschüssige Verpackung einzusparen. Das Reduzieren von Einwegbechern stelle einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung dar. Das Angebot gilt in allen Interspar-Restaurants und Café Cappuccinos.

Aktion zur Plastikvermeidung
Unter dem Titel „Gemeinsam Plastik sparen mit Spar“ macht der Lebensmittelhändler Kunden auf Möglichkeiten zum Plastikverzicht und zur generellen Verpackungseinsparung bei den Spar-Märkten aufmerksam. Vermeiden, Reduzieren und Recycling sind die drei Säulen des Programms. Rund 40 Prozent des Obst- und Gemüseangebots kommt nach Unternehmensangaben aktuell gänzlich ohne Verpackung aus. Für den Einkauf bieten Spar und Interspar wiederverwendbare Netze, Papier- und kompostierbare Sackerl an. „Biologisch abbaubare Verpackungen für Bio-Obst und -Gemüse sind gängige Praxis und der Einkauf von Fleisch, Wurst, Käse & Co. an den Feinkosttheken spart deutlich Verpackung im Vergleich zur Selbstbedienung ein“, heißt es seitens Spar. Seit Kurzem können Kunden auch wieder ihre eigenen Behälter für den Feinkost-Einkauf mitbringen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL