RETAIL
JTI Austria sorgt für 1.000 m2 neuen Wald in Wien © Andi Bruckner

Christian Tobias, Director People & Culture (JTI Austria), Alexander Mrkvicka (Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien), Ralf-Wolfgang Lothert, Director Corporate Affairs & Communication (JTI Austria).

© Andi Bruckner

Christian Tobias, Director People & Culture (JTI Austria), Alexander Mrkvicka (Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien), Ralf-Wolfgang Lothert, Director Corporate Affairs & Communication (JTI Austria).

Redaktion 21.02.2022

JTI Austria sorgt für 1.000 m2 neuen Wald in Wien

Baumspende zu Weihnachten 2021 unterstützt Aufforstung in der Stadt.

WIEN / GENF. Gesellschaftliches Engagement ist seit jeher ein wichtiger Bestandteil der Unternehmenskultur von JTI Austria. Die zahlreichen Community Investment-Programme zielen auf eine Verbesserung der Lebensqualität der Menschen in Österreich ab und reichen von Armutsbekämpfung, über die Erhaltung des kulturellen Erbes bis hin zur Umwelt. Zur Unterstützung der Aufforstung des Wiener Stadtgebiets überreichte das Unternehmen Ende 2021 eine Weihnachtsspende an den Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien. Diese ermöglicht die Pflanzung von 1000 m2 Wald, bei der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von JTI Austria im Rahmen eines Volunteering-Programms tatkräftige Unterstützung leisten werden.

„Als traditionsreiches, erfolgreiches Unternehmen sind wir uns unserer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft bewusst und unterstützen daher aus Überzeugung die unterschiedlichsten Projekte im Sozial- oder Umweltbereich“, betont Ralf-Wolfgang Lothert, Director Corporate Affairs & Communication bei JTI Austria. „Mit dem großzügigen Beitrag vonJTI Austria können und werden wir umgerechnet rund 1.000 m2 neuen Wald auf Wiener Stadtgebiet pflanzen“, bedankt sich Alexander Mrkvicka vom Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien.

Die „JTI Austria-Baumspende“ ist darüber hinaus auch mit einem Volunteering-Programm fürJTI Austria Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verbunden. Christian Tobias, Director People & Culture bei JTIAustria, bekräftigt den zusätzlichen Wert: „Unsere Community Investment-Initiativen sollen von allen bei JTI Austria mitgetragen werden. Das ist uns wirklich wichtig. Wer einmal selbst bei einem Sozialprojekt mitgearbeitet oder im Rahmen einer Umweltinitiative zum Beispiel Unkraut gejätet hat, schärft sein Bewusstsein für die gesellschaftliche Verantwortung, die wir alle tragen. Und es ist beeindruckend, mit wie viel Freude und Engagement die Mitarbeiter jedes Mal dabei sind.“

Derartige Volunteering-Programme gibt es bereits seit Jahren im Rahmen der Community Investment Initiativen. Nach dem Volunteering-Einsatz der JTI-Mitarbeiter zur Erhaltung der biologischen Vielfalt auf der Perchtoldsdorfer Heide im vergangenen Jahr wird sich die Gruppe also heuer im Herbst dem Bäumepflanzen in Wien widmen.

Über JTI
JTI ist ein Mitglied der Japan Tobacco-Unternehmensgruppe, eines führenden internationalenTabakunternehmens. Die Unternehmenszentrale befindet sich in Genf in der Schweiz. JTI ist in mehr als 120 Ländern operativ tätig und beschäftigt etwa 45.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit 2007 gehört Austria Tabak zur Unternehmensgruppe, für JTI Austria sind rund 500 Mitarbeiter im Wiener Büro, im Außendienst, dem Forschungs- und Entwicklungslabor und dem unabhängigen Großhandel beschäftigt. (red)

Weitere Informationen auf www.jti.com/Austria bzw. www.jti.co

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL