RETAIL
Klug verpackt, müssen viele Lebensmittel nicht verloren gehen © panthermedia.net_Jason Lovell
© panthermedia.net_Jason Lovell

Redaktion 29.09.2021

Klug verpackt, müssen viele Lebensmittel nicht verloren gehen

Rund ein Drittel aller Lebensmittel auf der Welt geht verloren, noch bevor es am Teller ankommt. Der Internationale Tag gegen Lebensmittelverschwendung am 29. September möchte dazu Aufmerksamkeit schaffen.

WIEN. Ein Fünftel aller in Europa verschwendeten Lebensmittel betrifft Gemüse und Obst. Milch, Fisch und Fleisch machen knapp ein Drittel des verlorenen Essens aus, ein Viertel betrifft Cerealien. Mithilfe intelligenter Verpackung, die mittlerweile nicht nur Lebensmittel schützt und bewahrt, sondern auch die Umwelt und das Klima, kann eine Verringerung erreicht werden.

Marita Schmid, Mondi-Nachhaltigkeitsexpertin: „Weltweit geht man davon aus, dass ein Drittel aller Lebensmittel verloren geht. Wo sie verloren gehen, ist unterschiedlich. In Europa geht von der Gesamtmenge der Lebensmittel, die verschwendet werden, über die Hälfte beim Konsumenten verloren. Hier kann natürlich die Verpackung einen wesentlichen Beitrag leisten, dass sich das verringert.“

Mondi, das internationale Verpackungs- und Papierunternehmen, entwickelt solche Verpackungen. „Als Verpackungshersteller haben wir eine ganz besondere Verantwortung, dass diese Verschwendung zumindest reduziert wird“, unterstreicht Peter Orisich, CEO Mondi Flexible Packaging and Engineered Materials.

„Papier, wann immer möglich, Kunststoff wo sinnvoll“, ist der zentrale Leitgedanke, der Mondi dabei unterstützt, bis 2025 alle seine Verpackungslösungen wiederverwendbar, recyclebar oder kompostierbar zu machen. „Wir setzen uns mit unserem Aktionsplan MAP2030 ehrgeizige Nachhaltigkeitsverpflichtungen und -ziele für die nächsten zehn Jahre. Dafür entwickeln wir kreislauforientierte Lösungen und ergreifen Maßnahmen zumKlimaschutz“, so Orisich.

UN-Welternährungsprogramm: Verpackungs-Know-how für Entwicklungshilfe und für Krisenherde
Kluge Verpackungen unterstützen auch dabei, Haltbarkeit zu verlängern, was zum Beispiel in der Entwicklungshilfe oder an Krisenherden wichtig ist, wie das Virginia Siebenrok, Deputy Head of Food Safety and Quality Assurance vom UN- Welternährungsprogramm, unterstreicht: „Unsere Hilfslieferungen sind oft wochenlang mit dem Schiff unterwegs und müssen dann über schlechte oder überflutete Straßen ins Krisengebiet transportiert werden, mitunter bei starker Hitze oder Luftfeuchtigkeit. Die Verpackung ist für uns von entscheidender Bedeutung, um die Unversehrtheit der Nahrungsmittel sicherzustellen, bis sie bei den Menschen ankommt, die Hilfe brauchen.“

Das UN-Welternährungsprogramm unterstützt jedes Jahr mehr als 100 Mio. Menschen, beispielsweise durch Unterstützung mit Lebensmitteln in entlegenste und schwer zugängliche Orte. Seit heuer kooperieren Mondi und die weltweit größte humanitäre Hilfsorganisation zur Bekämpfung von Hunger mit dem Ziel, voneinander zu lernen. Die Partnerschaft konzentriert sich darauf, die Bedürftigsten zu unterstützen und gleichzeitig die Lebensmittelverschwendung zu reduzieren, den ökologischen Fußabdruck zu optimieren und nützt Mondis Wissen und Erfahrung für Wellpappenlösungen, Papiertüten und flexible Konsumgüter. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL