RETAIL
Lehrlingsoffensive © Spar

Spar stockt auf: Gab es in den vergangenen Jahren 900 Lehrstellen, werden heuer österreichweit 1.000 Lehrlinge gesucht.

© Spar

Spar stockt auf: Gab es in den vergangenen Jahren 900 Lehrstellen, werden heuer österreichweit 1.000 Lehrlinge gesucht.

Redaktion 15.05.2020

Lehrlingsoffensive

Spar bietet mit Sommer 100 zusätzliche Ausbildungsplätze und damit insgesamt 1.000 Jugendlichen eine Lehrstelle.

SALZBURG. Spar ist nach eigenen Angaben der größte private Lehrlingsausbilder Österreichs. Für das kommende, mit Sommer beginnende Lehrjahr bietet der Händler 100 zusätzliche Lehrstellen an; damit wird insgesamt 1.000 Jugendlichen eine aus guten Gründen als krisenfest beworbene Ausbildung im Lebensmittelhandel geboten. In den vergangenen Jahren hatte das Unternehmen jeweils rd. 2.400 Lehrlinge in drei Lehrjahren in Ausbildung.

Benefits und Prämien

Die Anwärter können aus 21 verschiedenen Berufen wählen. Während der Ausbildung winken Zusatzprämien von über 4.500 € sowie Benefits wie die (leistungsabhängige) Kostenübernahme für den B-Führerschein und Zusatzausbildungen. „Die Situation am österreichischen Arbeitsmarkt wird sich in Zukunft verschärfen. Die vergangenen Wochen haben mehr denn je gezeigt, dass Jobs im Lebensmittelhandel krisensicher sind und jungen Menschen einen hervorragenden Start in ihre berufliche Zukunft ermöglichen. Wir freuen uns über weitere Mitglieder der Spar-Familie”, sieht es Spar-Vorstand Fritz Poppmeier.

Die Lehrlingsstellen der Spar-Gruppe erstrecken sich auf Spar, Interspar, Maximarkt und Hervis; dadurch ergibt sich eine Stellenvielfalt, die LEH, Gastronomie, Bäckerei, IT und Sporthandel abdeckt. Sowohl in den Spar-Akademie-Klassen in den Ländern als auch in der Spar-Akademie Wien wird Praxisnähe in den Mittelpunkt gerückt.
Das Ausbildungsprogramm integriert Zusatzqualifikationen wie jene zum Käse-Experten, Fairtrade-Botschafter, Bio-Experten oder Green Champion in den Lehrplan.

Check und Schnuppertag

Der Ablauf ist wie folgt: Nach Bewerbungssichtung wird der Anwärter zum Lehrlingscheck geladen, nach geglücktem Vorstellungsgespräch wird ein Schnuppertag vereinbart – und bei beidseitiger Zufriedenheit ist man auch schon in der Spar-Familie angekommen.

Lehrstart ist je nach Bundesland August oder September, in Tirol und Salzburg ist ein Beginn in Einzelfällen jederzeit möglich. Einen konkreten Überblick gibt es in der Jobbörse auf spar.at, wo aktuell österreichweit 1.521 Stellen ausgeschrieben sind. (haf)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL