RETAIL
Lidl Österreich setzt auf Nachhaltigkeit Lidl Österreich

Christian Schug, Lidl Österreich

Lidl Österreich

Christian Schug, Lidl Österreich

Redaktion 16.05.2017

Lidl Österreich setzt auf Nachhaltigkeit

Energieeffiziente Gebäude und kurze Transportwege sollen Umwelt schonen.

SALZBURG. „Gemeinsam für Mutter Erde“: Das ist das Motto der Partnerschaft von Lidl Österreich und der Initiative "Mutter Erde". Gemeinsam setzen sich die beiden Partner für eine nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen ein.
Mutter Erde ist eine gemeinsame Initiative von ORF und Österreichs führenden Umwelt- und Naturschutzorganisationen. Sie will Bewusstsein schaffen, Menschen zum Handeln mobilisieren und ein internationales Vorbild sein.
„Unser Ziel ist es, umweltschädliche Emissionen im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit so niedrig wie möglich zu halten. Daher setzen wir beispielsweise auf energieeffiziente Gebäude und Geräte, erneuerbare Energiequellen und ein zertifiziertes Energiemanagementsystem für alle unsere Standorte. Dadurch können klimaschädliche Emissionen reduziert werden“, so Christian Schug, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei Lidl Österreich.

Auf dem Dach des neuen Logistikzentrums in Wundschuh bei Graz erzeugt eine ca. 5.000 m2 große Photovoltaikanlage Strom. „Pro Jahr produzieren wir mit dieser Anlage rund 380.000 kWh. Damit könnten etwa 100 Haushalte ein volles Jahr mit grünem Strom versorgt werden“, so Matthias Raßbach, Geschäftsleiter Immobilien. Die gewonnene Energie kann direkt vor Ort eingesetzt werden. Seit Dezember 2016 sind alle Lidl-Filialen, die Zentrale und auch die drei Logistikzentren nach ISO 50001 zertifiziert.

Auch Lidl-Kunden können ihren Beitrag leisten: Heimische Milchprodukte sowie Obst, Gemüse und viele weitere Artikel aus Österreich sollen die Umwelt mit kürzeren Transportwegen schonen. Bei den Verpackungen der Lidl-Eigenmarkenprodukte setzt man verstärkt auf umweltfreundliche Lösungen. (OTS)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL