RETAIL
Mars macht’s natürlich © Mars

ChallengeDas Produktportfolio von Mars, Inc. umfasst über 50 Marken. Die Umstellung auf natürliche Farbstoffe wird eine Herausforderung für den Konzern.

© Mars

ChallengeDas Produktportfolio von Mars, Inc. umfasst über 50 Marken. Die Umstellung auf natürliche Farbstoffe wird eine Herausforderung für den Konzern.

12.02.2016

Mars macht’s natürlich

Innerhalb der nächsten fünf Jahre entfernt der US-Süßwarenkonzern schrittweise alle künstlichen Farbstoffe aus seinem gesamten Lebensmittel-Portfolio.

MCLEAN/WIEN. Mars, Incorporated wird alle künstlichen Farbstoffe aus seinen Lebensmittelprodukten entfernen; das gab der Konzern vor Kurzem bekannt. Zwar enthalten nicht alle Produkte von Mars künstliche Farbstoffe. Doch man habe sich dazu entschlossen, seiner Verpflichtung nachzukommen und die sich ändernden Verbraucheranforderungen zu erfüllen. Innerhalb der nächsten fünf Jahre soll das Vorhaben schrittweise implementiert und umgesetzt werden.

Fünfjahresplan

Die Änderungen bei Mars wirken sich auf alle Produkte des Unternehmens in den Sortimenten für Schokolade, Kaugummi, Süßwaren, Nahrungsmittel und Getränke aus. „Es ist unser Geschäft, die Menschen zufriedenzustellen und zu erfreuen, die unsere Produkte lieben”, sagte Grant F. Reid, Präsident und CEO von Mars, Incorporated. „Die Entfernung aller künstlichen Farbstoffe aus unserem Lebensmittelsortiment ist ein gewaltiges Unterfangen und außerdem eines, das Zeit und großen Einsatz bis zum Ziel erfordert. Unsere Verbraucher sind der Boss und wir hören ihnen zu. Wenn sie es für richtig halten, dies jetzt für sich zu tun, dann tun auch wir bei Mars damit das Richtige.” Der Umfang der Initiative soll auf das gesamte Lebensmittel-Portfolio des Unternehmens ausgedehnt werden. Zurzeit verwendet Mars verschiedene natürlich gewonnene und künstliche Farbstoffe in seinem weltweiten Produktsortiment. Abhängig von den Verbrauchervorlieben, der Verfügbarkeit der Inhaltsstoffe und den lokalen Vorschriften können in verschiedenen Märkten geringfügig abweichende Rezepturen und Produkte existieren. Das Entfernen aller künstlichen Farbstoffe aus einem Lebensmittel-Portfolio, welches über 50 Marken umfasst, ist für einen Konzern wie Mars natürlich eine komplexe Herausforderung. Die Strategie beinhaltet die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Lieferanten zur Bestimmung neuer Inhaltsstoffe und Rezepturen, die die strikten Sicherheits- und Qualitätsstandards des Unternehmens erfüllen, allen gesetzlichen und regulatorischen Anforderungen entsprechen und die praktikable Wege eröffnen, um Ansichten und Rückmeldungen von Verbrauchern während des gesamten neuen Rezeptur-Verfahrens zu sammeln. (jp)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL