RETAIL
Tag des Handels: Der Countdown läuft... © Handelsverband
© Handelsverband

Redaktion 17.09.2018

Tag des Handels: Der Countdown läuft...

In zwei Wochen startet der österreichische Kongress für den stationären Handel und die FMCG-Branche.

WIEN. Der Handel fungiert als stabiles Rückgrad der österreichischen Volkswirtschaft. Internationale geopolitische Veränderungen prägen die Branche ebenso wie neue strukturelle Muster durch ein geändertes Konsumentenverhalten und die Digitalisierung. Deren Effekte ändern die Anforderungen an hochfrequentierte Lagen, erfordern innovative Lösungen auf der Fläche und eine smarte Logistik entlang der Wertschöpfungskette. Auch der Faktor Mensch mit seiner Fähigkeit, unter geänderten Voraussetzungen bestmöglich zu beraten, ist und bleibt einer der Schlüsselfaktoren im stationären Handel.

Welche Standorte haben in Österreich die Nase vorn? Was sind die Auswirkungen von EU-Maßnahmen wie internationalen Handelszöllen? Wo liegen die unsichtbaren Kosten nationaler Regulierungen wie der Raumordnung? Wo liegen die Potenziale in der Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft und Lebensmitteleinzelhandel? Warum setzen immer mehr Produzenten und FMCG-Player auf den Direktvertrieb? Mit welchen Filialstrategien punkten die internationalen Retail-Giganten? Und was verbirgt sich wirklich hinter dem Schlagwort Logistik 4.0?

All diese Themen werden beim "Tag des Handels" des Handelsverbandes in der Wiener Albert Hall beantwortet. Die bereits 14. Ausgabe des wichtigsten österreichischen Kongresses für den stationären Handel und die FMCG-Branche präsentiert nicht nur die neusten Trends und Entwicklungen rund um Standort, PoS, Logistik, Regulatorik und Landwirtschaft, sondern sucht auch den Dialog zwischen Politik auf Ministerebene und Wirtschaft auf Vorstandsebene.

Im Rahmen der Veranstaltung, die eine Kombination aus Fachvorträgen, Podiumsdiskussionen und Networking-Möglichkeiten bietet, wird erstmals der Österreichische Handelspreis für herausragende Leistungen im heimischen Handel verliehen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL