RETAIL
Tchibo Cold Brew: Von wegen kalter Kaffee © Tchibo
© Tchibo

Redaktion 09.07.2020

Tchibo Cold Brew: Von wegen kalter Kaffee

Passend für die heißen Sommertage begeistert Tchibo mit zwei neuen, exquisiten Geschmackssorten des beliebten Cold Brew Getränks.

WIEN. Der Sommer ist da und mit den neuen Cold Brew Drinks von Tchibo nun auch die perfekte Erfrischung! Cold Brew unterscheidet sich durch seine spezielle Zubereitung von herkömmlichem Filterkaffee: Der Tchibo Kaffee aus 100 % hell gerösteten Arabica-Bohnen wird 14 Stunden lang in kaltem Wasser extrahiert. Das Ergebnis ist ein sehr aromatisches, frisches und fruchtiges Getränk, mit ordentlich Power. Den coolen Sommerdrink gibt es in den Sorten Salted Caramel Latte mit frischer Bergbauernmilch und Cassis Flavoured, vegan und mit fruchtigem Cassis-Geschmack. Als Fertiggetränk sind die Tchibo Cold Brews in der 235-ml-CartoCan erhältlich – einer Pappdose ohne Pfand, die zu 60 % aus nachwachsenden Rohstoffen besteht. Cold Brew gibt es ab sofort in allen Tchibo Filialen und im Online-Shop zum Preis von 1,99 Euro.

Möchten Sie die neuen Cold Brew Drinks von Tchibo verkosten?
Melden Sie sich gerne bei uns!


Fünf Fakten über das trendige Kaffee-Kaltgetränk Cold Brew
1. Cold Brew ist kalt extrahierter Kaffee. Durch die Übersetzung von Cold Brew aus dem Englischen sprechen viele vom „kalt gebrühten“ Kaffee, was nicht stimmt, weil Cold Brew niemals Hitze ausgesetzt wird. Die korrekte deutsche Bezeichnung lautet „kalt extrahierter“ Kaffee. Zum Herstellen von Cold Brew lässt man das Kaffeemehl ca. 14 Stunden in kaltem Wasser ziehen. Cold Brew kann man zuhause selbst machen oder als fertiges Getränk (Ready-to-Drink) kaufen, wie etwa auch die Cold Brew Drinks von Tchibo in den Sorten Salted Caramel Latte und Cassis Flavoured.

2. Cold Brew schmeckt fruchtig-frisch und ist deswegen ein perfekter Sommerdrink. Er hat weniger Bitterstoffe und Röstaromen und durch die kalte Extraktion werden die feinen Aromen aus dem Kaffee gelöst. Dabei entsteht ein äußerst aromatisches, frisches und fruchtiges Getränk.

3. Cold Brew hat einen sehr hohen Koffeingehalt. Die Werte können zwischen 39 und 60 mg pro 100 ml liegen. Der Gehalt hängt von verschiedenen Faktoren, wie den gewählten Bohnen, der Kaffee- und Wassermenge sowie der Kontaktzeit (der Dauer, in der Kaffee mit dem Wasser in Berührung kommt), ab. Bei der Cold Brew Zubereitung sind dies mehrere Stunden, wodurch sich viel Koffein löst. Cold Brew von Tchibo enthält beispielsweise 80mg Koffein auf 235ml.

4. Cold Brew kennen 18,4 Prozent der Kaffeetrinker laut Tchibo Kaffeereport 2018. Zwei Prozent der 18- bis 39-Jährigen trinken Cold Brew regelmäßig.

5. Cold Brew eignet sich hervorragend für Mixgetränke. Das Kaltgetränk schmeckt pur oder gemixt mit Milch, Tonic, Wodka oder Gin. Einige Rezepttipps findet man unter www.tchibo.at/coldbrew


Tchibo Cold Brew auf einen Blick
Köstliches Ready-to-Drink Kaffee-Erfrischungsgetränk in zwei Sorten
Cold Brew Salted Caramel Latte: Frische Bergbauernmilch mit süßem Karamell und einem Hauch Salz
Cold Brew Cassis Flavoured: Vegan mit fruchtigem Cassis-Geschmack
14 Stunden kalt extrahierter 100 % Tchibo Kaffee aus hell gerösteten Arabica-Bohnen
100 % Genuss. 100 % Natürlich.
Rainforest Alliance-zertifiziert
235-ml-CartoCan (Pappdose) für 1,99 Euro oder als Dreierpack (3 x 235 ml) für 5,97 Euro
Erhältlich in allen Tchibo Filialen und online unter www.tchibo.at

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL