RETAIL
„WiraWaxt“: Gemischter Satz aus dem Hause Höpler © Weingut Höpler / WiraWaxt

Jost Höpler

© Weingut Höpler / WiraWaxt

Jost Höpler

Redaktion 12.08.2020

„WiraWaxt“: Gemischter Satz aus dem Hause Höpler

BREITENBRUNN. Jost Höpler, Gründer des gleichnamigen traditionellen burgenländischen Weinguts im burgenländischen Breitenbrunn, ist seit 2019 nebenbei Startup-Gründer der Marke „WiraWaxt“ - eine Weinmarke, die von der Familie Höpler schon Mitte des 19. Jahrhunderts erschaffen worden war, 1932 rechtlich von Jost Höplers Großvater geschützt und nach dessen Tod 1943 nicht mehr in Verwendung war; nun erlebt die drittälteste Weinmarke Österreichs dank des 81-jährigen „Altunternehmers“ seine Wiedergeburt. “Das ist möglicherweise eines der jüngsten Start Ups, von einem der ältesten Winzer und Weinmarken Österreichs. Everyone needs a bit of madness. Ich glaube an die Arbeit mit der Natur und das Lernen von ihr“, so Jost Höpler.

Familienprojekt
Höpler produziert am familieneigenen Weingarten am Wiener Nussberg einen Gemischten Satz; Dorli Höpler, seit 50 Jahren an Josts Seite, hat schon das original Höpler Etikett entworfen und zeichnet nun auch für das neue WiraWåxt Etikett mit dem Stephansdom und Riesenrad im Hintergrund verantwortlich. Der Gemischte Satz zeichnet sich durch eine satte strohgelbe Farbe, frische Rosenanklänge in der Nase und kräutrige Würze mit zarten Pfeffernoten am Gaumen ab. Nach Empfehlung des Weinguts passt er nicht nur zu österreichischer Kost wie Wiener Schnitzel, sondern auch zu asiatischer Küche.

Der Wein ist für 8 Euro pro Flasche unter office@hoepler.at direkt bestellbar.

Weingut Höpler
Das Weingut Höpler liegt am nordwestlichen Ufer des Neusiedlersees am Leithaberg im Burgenland. Der Familienbetrieb produziert auf 50 Hektar 55% Weisswein, 50% Rotwein und 5% Süsswein. Die Weine zeichnen sich durch Subtilität und Eleganz aus. Christof Höpler, Winzer und Eigentümer dazu: „Unsere Weine sind wunderbar zugänglich und geben bei jedem Schluck mehr von ihrem Charakter preis“. Das Weingut exportiert über 75% und beliefert unter anderem die „Trapp Family Lodge“ in Stowe, Vermont mit Hausweinen oder auch den estnischen Premierminister. (red)

http://www.hoepler.at

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL