AUTOMOTIVE BUSINESS
Zieht Toyota an VW vorbei? © Toyota

Nach acht von zwölf Monaten liegt Toyota mit mehr als sieben Millionen verkauften Fahrzeugen knapp vor Volkswagen.

© Toyota

Nach acht von zwölf Monaten liegt Toyota mit mehr als sieben Millionen verkauften Fahrzeugen knapp vor Volkswagen.

Redaktion 05.12.2019

Zieht Toyota an VW vorbei?

Volkswagen könnte heuer seine Spitzenposition als größter Hersteller der Welt an Toyota verlieren – schuld ist das kriselnde China-Geschäft.

WOLFSBURG. Ausgerechnet China könnte Volkswagen nun die Spitzenposition als größter Automobilhersteller der Welt kosten. Nachdem der Milliarden-Markt in Südostasien in den vergangenen Jahren für das Geschäft des deutschen Autoherstellers immer wichtiger wurde und längst wichtigster Auslandsmarkt des Mehrmarkenkonzerns ist (und zwar mit Abstand), sind die Absätze in China in diesem Jahr rückläufig. Aufgrund der nachlassenden Autonachfrage musste Volkswagen dort im laufenden Jahr bislang ein Minus von knapp zwölf Prozent hinnehmen und rutschte damit im globalen Vergleich hinter den Rivalen Toyota zurück, der am chinesischen Markt deutlich weniger präsent und daher von der rückläufigen Nachfrage weniger betroffen ist.

Im Vorjahr lag Volkswagen mit weltweit 11,1 Mio. verkauften Einheiten deutlich vor Renault-Nissan (10,5 Mio.) und Toyota (10,3 Mio.) auf Platz eins. In den ersten acht Monaten 2019 ist Toyota aber nun mit mehr als 7 Mio. produzierten Fahrzeugen um einige Zehntausend Einheiten an VW vorbeigezogen, Renault-Nissan liegt mit 6,5 Mio. Fahrzeugen auf Rang drei. (jz)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL