DESTINATION
Gratis-Zuckerl © easybooking

Hendrik Maat: „Onlinebuchung sind für Hotelbetriebe gerade jetzt wichtig.”

© easybooking

Hendrik Maat: „Onlinebuchung sind für Hotelbetriebe gerade jetzt wichtig.”

Redaktion 17.04.2020

Gratis-Zuckerl

Der heimische Digital-Pionier unterstützt Betriebe in der Krise: Vermietersoftware von easybooking jetzt kostenlos.

••• Von Britta Biron

INNSBRUCK. Obwohl die Zahl der Hotelbuchungen im Vergleich zum Vorjahr dramatisch eingebrochen ist – um bis fast 90% –, ist easybooking-Gründer Hendrik Maat zuversichtlich, denn der tagesaktuelle Buchungsmonitor verzeichnet seit Ende der ersten Aprilwoche wieder eine leichte Erholung.

Die Lust auf Reisen und Urlaub lebe auch in der Krise weiter, und es sei durchaus möglich, dass speziell nach der langen Zeit, die man in den eigenen vier Wänden verbringen musste, erst recht viel gebucht wird und die verlorenen Tage zumindest teilweile gut gemacht werden können.

Attraktives Angebot

„Speziell im Nah-Urlaub und beim Urlaub im eigenen Land können kleinere Betriebe mit Individualität punkten – vorausgesetzt, die Buchungswege sind leicht und vor allem online.

Um den Betrieben den Schritt in die digitale Welt zu erleichtern, hat easybooking, das 2006 gegründete Unternehmen mit Sitz in Innsbruck, jetzt ein spezielles Angebot erstellt: Die Nutzung der Vermietersoftware „Julia” ist bis zur Wiedereröffnung der Beherbergungsbetriebe kostenlos. Die erbrachten Leistungen werden erst nach vollständiger Einrichtung und wenn über das Buchungssystem bzw. den angeschlossenen Channel Manager mindestens fünf Buchungen eingegangen sind, in Rechnung gestellt. „Digitalisierungswillige Vermieter sollen jetzt nicht vor der Frage stehen: Soll ich investieren, oder kann ich mir das jetzt nicht leisten?”, erklärt Maat. „In außergewöhnlichen Zeiten braucht es außergewöhnliche Maßnahmen – nur so können wir gemeinsam wieder einen ersten Schritt in eine erfolgreiche Tourismuswirtschaft setzen.”
Die Österreich Werbung kooperiert bereits seit einigen Jahren mit easybooking und nutzt die Daten in der Tourismusforschung.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL