DESTINATION
Halloween für die ganze Family © Familypark (2)

VoodooUnter dem Motto „Mystische Voodoo-Nächte” wird im Familypark St. Margarethen noch bis 1. November Halloween zelebriert.

© Familypark (2)

VoodooUnter dem Motto „Mystische Voodoo-Nächte” wird im Familypark St. Margarethen noch bis 1. November Halloween zelebriert.

Redaktion 28.10.2022

Halloween für die ganze Family

Schaurig-schöne Überraschungen mit Gruselfaktor zu Halloween im Familypark St. Margarethen.

••• Von Alexander Haide

ST. MARGARETHEN. Gleich zwölf Tage lang zelebriert der Familypark im burgenländischen St. Margarethen Halloween. Der ursprünglich irische Volksbrauch, der vermutlich bis in die Zeit der Kelten zurückdatiert und von Auswanderern in die USA gebracht wurde, ist mittlerweile auch in unseren Breiten ein Fixtermin im Kalender.

Längster Halloween-Event

Bereits am 21. Oktober begann im Familypark der „längste Halloween-Event aller Zeiten”. Das Motto in diesem Jahr lautet „Mystische Voodoo-Nächte”, bei denen sich der Park allerdings bereits ab 11 Uhr vormittags in einen Tummelplatz (kindgerechter) gruseliger Gestalten verwandelt. Stelzengeher, Kürbisfratzen, Voodoo-Zauberei und atemberaubende Lichteffekte sorgen für eine unvergessliche Halloweenfeier im größten Freizeitpark Österreichs.

Das gesamte Areal wurde aufwändig dekoriert, es faszinieren Lichtspiele und das bunte Showprogramm begeistert junge und ältere Halloween-Fans gleichermaßen. Es warten, so der Veranstalter, „schaurig-schöne Überraschungen und Entertainment-Highlights”. Dazu zählen zwei unterschiedliche Shows im Zirkuszelt: Bei der Kindershow mit Kater Filippo ist neben Tanz und Gesang auch der Weltmeister im Boomerang-Werfen mit dabei, der sein Geschoß den Besuchern um die Ohren fliegen lässt.
„Erwachsener” ist die Abendvorstellung mit spektakulären Acts wie Hair-Hanging, Walldance und Messerwerfen. Aus der TV-Show „Das Supertalent” ist der Schlangenmensch bekannt, bei dessen Verrenkungen Nervenkitzel und Staunen garantiert sind. Zum wiederholten Mal dabei ist Schnitzmeister Alex Neumayer mit seinen gruseligen Kürbisfratzen. Schminkhexen verpassen den Besuchern auf Wunsch die dem Anlass angemessene Gesichtsbemalung. Dragomir ruft „kleine Eroberer” in die verwunschene Drachenhöhle, an deren Ausgang seine flauschige Freundin gestreichelt werden darf. Ein neues Highlight sind die „Drei singenden Kürbisse”.
Nichts für schwache Nerven ist das „Haus der Schwarzen Magie”, das Haunted House, das mit düsteren Gestalten aus aller Welt ultimativen Gruselspaß in den Park bringt Das Haunted House ist aber erst für Jugendliche ab 14 Jahren empfohlen.

Online buchen und sparen

Tageskarten für die „Mystischen Voodoo-Nächte” im Familypark St. Margarethen kosten vor Ort 30 €, bei der Online-Buchung (www.familypark.at) spart man nicht nur einen Euro, sondern vor allem das Anstehen und Warten an der Kassa. Kinder unter drei Jahren dürfen gratis den Halloween-Park erleben.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL