DESTINATION
Hotel Erzherzog Rainer sperrt wieder auf © Schick Hotels/Stephan Huger

Das Haus mit Wiener Charme, Schmäh und einem Hauch Nostalgie.

© Schick Hotels/Stephan Huger

Das Haus mit Wiener Charme, Schmäh und einem Hauch Nostalgie.

Redaktion 03.09.2021

Hotel Erzherzog Rainer sperrt wieder auf

WIEN. Nächste Woche wird das Erzherzog Rainer, ein Hotel der Schick-Gruppe, aus seinem Dornröschenschlaf erweckt.

Eröffnet wurde das Hotel Erzherzog Rainer im Jahr 1913, in bester Lage nahe zur Staatsoper und der Kärntner Straße, an der Wiedner Hauptstraße. Der Erbauer, Leopold Nedomansky, war ein k.u.k.-Hoflieferant für Bilderrahmen, der sich ob der schlechten Zahlungsmoral seiner Kunden auf das Hotelgewerbe verlegte. Benannt wurde es nach seiner Kaiserlichen Hoheit Erzherzog Rainer, der sein Stadtpalais in unmittelbarer Nähe hatte.
Im Jänner 2019 startete eine umfassende Verjüngungskur für den „Erzherzog”. Drei Monate lang wurde umgebaut und erneuert; auch eine besonders energieeffiziente und dadurch umweltschonende Klimaanlage mit Frischluftzufuhr wurde installiert. Was gleich blieb: der Wiener Schmäh und ein Hauch von Nostalgie.
Nach coronabedingten Pausen und passend zur Erholung des Tourismus in Wien, der jetzt wieder Fahrt aufnimmt, kann sich der „Erzherzog” wieder ganz seiner Gästen widmen. (red)

www.hotelerzherzograiner.wien

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL