DESTINATION
Level feiert 1-jähriges Jubiläum © Ernst Kainerstorfer

Krassimir Tanev, Managing Director LEVEL; Nikolaus Gretzmacher, Senior Vice President Operations der Flughafen Wien AG; Frank Glander, Managing Director LEVEL; Viktoria – Namensgeberin des Airbus; LEVEL-Crew

© Ernst Kainerstorfer

Krassimir Tanev, Managing Director LEVEL; Nikolaus Gretzmacher, Senior Vice President Operations der Flughafen Wien AG; Frank Glander, Managing Director LEVEL; Viktoria – Namensgeberin des Airbus; LEVEL-Crew

Redaktion 18.07.2019

Level feiert 1-jähriges Jubiläum

Der Airbus OE-LVS wird auf den Namen Viktoria getauft.

WIEN. Die Billigfluglinie Level, Tochtergesellschaft der International Airline Group, der zweitgrößten Airlinegruppe am Wiener Flughafen, feierte am 17. Juli das einjährige Jubiläum ihrer Kurzstreckenbasis in Wien. Genau ein Jahr nach dem Erstflug vom Wiener Flughafen fand die Taufe eines A320 aus der Level-Flotte statt. Die offizielle Namensgeberin heißt Viktoria und feiert am gleichen Tag Geburtstag wie die junge Airline.

17. Juli 2018 um 16 Uhr 20: Level hob mit dem Erstflug nach London Gatwick vom Flughafen Wien ab und startete damit offiziell den Kurzstreckenbetrieb in Wien. Vier Maschinen umfasste zu diesem Zeitpunkt die Flotte und 14 europäische Destinationen wurden angeflogen. Heute, exakt ein Jahr später hat sich der Low-Cost-Carrier nicht nur in Österreich gut etabliert, sondern auch eine zweite Kurzstreckenbasis in Amsterdam eröffnet, die Flotte auf sieben Maschinen aufgestockt und sein Routennetzwerk auf insgesamt 23 Strecken erweitert. Sieben davon werden vom Amsterdam Schiphol Airport aus bedient. In der Sommersaison 2019 bietet Level über 1,2 Millionen Sitzplätze an.

„Ich bin sehr stolz auf dieses Jubiläum und möchte mich an dieser Stelle bei meinem gesamten Team für die ausgezeichnete tägliche Arbeit bedanken. Unsere engagierten Crews sind ein ganz maßgeblicher Faktor, um das perfekte ServiceLevel und ein komfortables Reiseerlebnis, für das uns unsere Passagiere schätzen, zu gewährleisten. Unserer Wertschätzung ihnen gegenüber möchten wir mit der Personalisierung unseres Airbus OE-LVS, der ab heute unter dem Namen Viktoria abhebt, Ausdruck verleihen“, sagt Frank Glander, Managing Director Level, Anisec Luftfahrt GmbH.

Krassimir Tanev, Managing Director der Level, Anisec Luftfahrt GmbH, dazu: "Wir freuen uns sehr über das Vertrauen unserer Fluggäste in den vergangenen zwölf Monaten. Wir wissen, dass unseren Kunden viele Optionen zur Verfügung stehen und sind daher umso dankbarer für ihre Loyalität. Wir sind zuversichtlich, dass wir mit unserem Fokus auf hochwertigen Service zu attraktiven Tarifen gut positioniert sind und uns weiterhin in den von uns bedienten Märkten als der bevorzugte Anbieter durchsetzen zu können.“

Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG, ergänzt: „Wir gratulieren Level zum ersten Geburtstag. Die Fluglinie hat ihr Streckennetz seit letztem Sommer konstant erweitert und ist einer der wesentlichen Wachstumstreiber im Low-Cost Segment in Wien und ein wichtiger Standortpartner für uns.“

Ein A320 namens Viktoria – der Name ist Programm
Große Freude auch bei der Gewinnerin des im Vorfeld des Geburtstags über die Bühne gegangenen Gewinnspiels, die von Level unter vielen Einsendungen ermittelt wurde: Die 27-jährige Viktoria – der Name stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „die Siegreiche“ - feiert am gleichen Tag wie die Airline Geburtstag und durfte heute die Namenspatenschaft für den Airbus OE-LVS der Level-Flotte feierlich antreten. Ab sofort hebt der Airbus unter ihrem Namen ab und bringt Level-Passagiere entsprechend gebrandet ans Ziel. Zudem freut sich die Gewinnerin über vier Flugtickets nach London, eine der Lieblingsstädte der reisefreudigen Namenspatin.

Ein Jahr Level im Überblick

Juli bis September 2018 – Level kommt in Wien an

3. Juli 2018:
Mit einer noch nie dagewesenen Kennenlern-Kampagne startet die Airline mit dem 24-stündigen Verkauf von 50.000 Tickets um je 1 Cent. Die Tickets waren innerhalb weniger Stunden ausverkauft, weshalb die Aktion am 5. Juli 2018 nochmals zu den gleichen Konditionen wiederholt wurde.

17. Juli 2018:
Erstflug mit einem Airbus A321 von Wien nach London Gatwick, der mit einer traditionellen Water Salute gebührend verabschiedet wurde.

August 2018:
Ab sofort sind alle Level Flüge auch über Reisebüros mittels des Buchungssystems Amadeus buchbar. Mit dem Launch der Route Wien-Bilbao werden nun insgesamt 14 Strecken in mediterrane Hotspots und europäische Metropolen von Level bedient.

Oktober bis Februar 2018 – Etablierung auf dem Markt und Customer Experience im Fokus
Kontinuierliche Verbesserung des Produktes: Neben einem neuen Onboard-Menüangebot präsentiert Level seine Onboard-Boutique mit regelmäßig wechselndem Angebot von Damen- und Herren-Düften, Pflegeprodukten, Schmuck und Accessoires sowie Plüschtieren für Kinder und attraktiven Merchandising-Produkten im Look and Feel von Level. Mit neuen Tarifen erschließt Level neue Zielgruppen und geht noch präziser auf Bedürfnisse von Geschäftsleuten und Familien ein.

März bis Mai 2019 – Neue Basis in Amsterdam, Website Relaunch und Netzwerkerweiterung
Level kündigt im März die Eröffnung der zweiten Kurzstreckenbasis in Europa am Amsterdam Schiphol Airport an, wo drei Airbus A321 mit 210 Economy Sitzen stationiert werden. Der Flugbetrieb in Amsterdam startet am 6. April mit dem Erstflug nach Wien, sowie mit Verbindungen nach Rom und London.

Mit April erfolgt der Relaunch der Website www.flyLevel.com: Buchungen können ab sofort auf der Level-Website durchgeführt werden, ohne auf die Vueling-Website weitergeleitet zu werden. Einfache Benutzerführung, nützliche Features sowie interessanter und hilfreicher Content rund um die Reiseplanung und -destinationen gewährleisten nun auch im digitalen Bereich eine reibungslose Customer Journey.
Parallel geht der Ausbau des Streckennetzes weiter: Neben Amsterdam startet Level ab April mit den Routen Hamburg und Porto. Ab Mai nimmt die Airline Rostock in ihr Streckenportfolio auf und stärkt damit ihre Präsenz im Norden Europas.

Juni bis September 2019 – Sommerflugplan und Codesharing-Partnerschaft mit Vueling
Der aktuelle Sommerflugplan umfasst insgesamt 16 Routen. Der Sommerflugplan für 2020 wird im Juli 2019 freigeschalten und Fluggäste profitieren vom neuen Priority-Boarding, das ein stressfreies, schnelles Boarding mit garantierter Handgepäckmitnahme in die Kabine gewährleistet. Ab Mitte September wird das Level-Flugprogramm im Rahmen einer Codesharing-Partnerschaft mit der IAG Konzernschwester Vueling um zwei Routen nach Italien – mit bis zu zwei täglichen Flügen nach Rom und einer täglichen Verbindung nach Florenz – auf insgesamt 18 Routen aufgestockt. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL