DESTINATION
Preis für den Wiener Prater © WKW Tourismus/Michael Weinwurm

Markus Grießler, WKW-Obmann, Karl Kolarik, Schweizerhaus, Stefan Sittler-Koidl, ­Praterverband, Michael Prohaska, Prater Wien GmbH, Josef Bitzinger, WKW (v.li.).

© WKW Tourismus/Michael Weinwurm

Markus Grießler, WKW-Obmann, Karl Kolarik, Schweizerhaus, Stefan Sittler-Koidl, ­Praterverband, Michael Prohaska, Prater Wien GmbH, Josef Bitzinger, WKW (v.li.).

23.10.2015

Preis für den Wiener Prater

Der 26. Wiener Tourismuspreis wurde von WK Wien Vizepräsident ­Josef Bitzinger und Tourismusobmann Markus Grießler verliehen.

WIEN. Der Tourismuspreis der Wiener Wirtschaft wurde heuer am 15. Oktober an den „Wiener Prater” verliehen. Im Rahmen des Wiener Tourismus-Abends, der als einer der wichtigsten Treffpunkte der Wiener Tourismusbranche gilt, überreichte Josef Bitzinger, Vizepräsident der Wirtschaftskammer Wien, mit Markus Grießler, Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft, die Auszeichnung an Karl Kolarik (Obmann Verein „Prater Aktiv”), Stefan Sittler-Koidl (Präsident Wiener Praterverband), Michael Prohaska (Geschäftsführer Prater Wien GmbH).

Im Jahre 1766 öffnete der österreichische Kaiser Josef II. das „Hofjagdrevier Prater”, das zuvor nur dem Adel zugänglich war, als Erholungsgebiet für das Volk.
Heute erwarten die rund vier Mio. jährlichen Besucher mehr als 250 Attraktionen – wie z.B. Riesenrad, Toboggan und Liliputbahn, aber auch den Prater Turm, Österreichs höchstes Kettenkarussell. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL