DESTINATION
Starköche eröffnen Reservierungsstart der 18. Wiener Restaurantwoche © Culinarius/APA-Fotoservice/Juhasz

Von links: Peter Dobcak, Eugenio Rigo, Michael Böhm, Toni Mörwald, Matthias Pospisil, Rene Poysl, Johanna Gebeshuber, Felix Albiez.

© Culinarius/APA-Fotoservice/Juhasz

Von links: Peter Dobcak, Eugenio Rigo, Michael Böhm, Toni Mörwald, Matthias Pospisil, Rene Poysl, Johanna Gebeshuber, Felix Albiez.

Redaktion 14.08.2018

Starköche eröffnen Reservierungsstart der 18. Wiener Restaurantwoche

75 Spitzenrestaurants in Wien und Umgebung nehmen teil.

WIEN. Es ist wieder soweit: Die Wiener Restaurantwoche startet in die nächste Runde. Bereits zum 18. Mal findet das größte Gourmet Event Wiens statt. Von 27. August bis 2. September können Feinschmecker in 75 Spitzenlokalen in Wien und Umgebung zum leistbaren Fixpreis speisen. Eine ganze Woche lang wird der Lunch um 14,50 Euro und das Dinner um 29,50 Euro in ausgewählten Restaurants serviert. Offizieller Reservierungsstart ist der 14. August. Und es heißt schnell sein, denn viele der begehrten Tische sind sofort ausgebucht.

Starköche und Gastronomen eröffnen Reservierungsstart
Haubenköche wie Toni Mörwald, Michael Böhm vom Landgasthaus Böhm und Felix Albiez vom Restaurant Das Schick, Küchenchef Rene Poysl aus dem Restaurant At Eight, General Manager Eugenio Rigo (The Ring Hotel), Harald Prochazka (Geschäftsführer Figlmüller Group), Küchenchef Matthias Pospisil aus dem Restaurant Lugeck und Peter Dobcak (WKO; Spartenobmann der Gastronomie Wien) eröffnen den Reservierungsstart der Wiener Restaurantwoche im Sommer 2018. Tisch sind ab 14. August unter www.restaurantwoche.wien reservierbar.

Die Wiener Restaurantwoche ist mittlerweile ein traditionelles Event für Feinspitze und Restaurantliebhaber. Zweimal jährlich freuen sich Haubenköche ein breites Publikum mit kulinarischen Highlights zum leistbaren Fixpreis zu verwöhnen. Serviert werden sommerliche Köstlichkeiten wie beispielsweise Kartoffel Schafskäsenockerl mit Eierschwammerl, Lachsforellenfilet mit Süßkartoffel, Zweierlei vom Reh mit Kürbis oder Paradeisrisotto mit mediterranem Gemüse und Burrata. Für Vegetarier wird in vielen Restaurants eine Menü-Alternative angeboten.

Zweimal jährlich wird in Wien und Umgebung zum leistbaren Fixpreis gespeist. Ziel ist es die gehobene Küche einem breiten Publikum zugänglich zu machen und die Schwellenangst vor gehobener Gastronomie zu nehmen. Organisator der Wiener Restaurantwoche ist die Culinarius Informationsdienstleistungs GmbH unter der Geschäftsführung von Dominik Holter, MPhil. Mit Ihren Portale für Lifestyle, Genuss & Service haben sie Unterhaltung und Dienstleistung zu einem gastronomierelevanten Portfolio verknüpft. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL