FINANCENET
Buwog mit Rating © Buwog

Rating hilft Andreas Segal, stv. CEO und CFO der Buwog, sieht neue Möglichkeiten durch das Investment Grade-Rating.

© Buwog

Rating hilft Andreas Segal, stv. CEO und CFO der Buwog, sieht neue Möglichkeiten durch das Investment Grade-Rating.

Reinhard Krémer 17.11.2017

Buwog mit Rating

Standard & Poor’s vergibt Investment-Grade-Rating und BBB+ long-term mit stabilem Ausblick.

••• Von Reinhard Krémer

WIEN. Die Buwog Group hat sich erstmalig einem Corporate-Credit-Rating-Verfahren unterzogen und erhielt beste Noten: Sie wurde in den Investment-Grade-Bereich eingestuft.

Die internationale Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) erteilte der Buwog Group das Rating BBB+ mit stabilem Ausblick. In der Begründung von S&P zur aktuellen Rating-Entscheidung wird unter anderem auf die regionale Verteilung, die Qualität und den geringen Leerstand des Buwog-Bestandsportfolios eingegangen, das sich mehrheitlich in Städten in Deutschland und Österreich befindet, in denen ein positives Bevölkerungswachstum, steigender Wohnungsbedarf und gleichzeitig ein zu geringes Angebot vorherrschen.

Nur wenige mit Rating

In Bezug auf die starken Neubauaktivitäten der Buwog wird von S&P die Flexibilität des Geschäftsmodells des Unternehmens hervorgehoben, das die Möglichkeit bietet, bei veränderten Marktgegebenheiten von Bau-zum-Verkauf hin zum Bau- in-den-eigenen -Bestand zu wechseln. Die Buwog gehört damit zu den wenigen europäischen Wohn­immobilienunternehmen mit wesentlicher Neubausparte, die überhaupt geratet sind; sie wurde im Rating-Prozess von Bank of America Merrill Lynch begleitet.

„Investment Grade bedeutet für uns, dass sich für die Zukunft neue Möglichkeiten der Unternehmensfinanzierung, insbesondere im Bereich der nachhaltigen Fortsetzung der Bau-in-den-Bestand- und der Bau-zum-Verkauf-Strategie, eröffnen”, sagt Buwog-stv. CEO und CFO Andreas Segal.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL