FINANCENET
Grenzübertritt gefragt © Palais Auersperg

„grenzen:los” ist das Motto des 19. Wiener Maklertages, der im Palais Auersperg (Bild) stattfinden wird.

© Palais Auersperg

„grenzen:los” ist das Motto des 19. Wiener Maklertages, der im Palais Auersperg (Bild) stattfinden wird.

Redaktion 13.05.2022

Grenzübertritt gefragt

Die Wiener Versicherungsmakler laden beim 19. Maklertag am 22. Juni zur „Überwindung von Grenzen”.

WIEN. Nach coronabedingter Verschiebung findet der 19. Maklertag am 22. Juni im Palais Auersperg in Wien statt.

„Das gewählte Motto ‚grenzen:los' ist und bleibt brandaktuell – für die Branche, für die Wirtschaft, für unsere Gesellschaft”, unterstreicht der Obmann der Fachgruppe Wien der Versicherungsmakler, Helmut Mojescick. Hochkarätige Referenten wie Lisz Hirn oder Stephan Eberharter beschäftigen sich mit der Frage, was Grenzen aktuell in unserer globalen Welt bedeuten und ob wir sie überwinden oder nur verschieben.



Ein Zeichen setzen

„Grenzen sind da, um sie zu überwinden. Gerade jetzt – in einer Zeit mit besonderen Rahmenbedingungen und einer schwierigen Entwicklung in Europa mit spürbaren Auswirkungen auf den Alltag von uns allen – wollen wir den Zusammenhalt in der Branche stärken und mit dem Maklertag unter dem Motto ‚grenzen:los' ein Zeichen setzen”, so Mojescick. „Die Verleihung des Hammurabi-Preises sowie das beliebte ‚talk together' zur anschließenden Kontaktpflege sind fixer Bestandteil der Veranstaltung. Einige unserer langjährigen Partnerinnen und Partner haben uns bereits ihre wertvolle Unterstützung für den Maklertag zugesagt.” (rk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL