FINANCENET
Helvetia legt kräftig zu © Helvetia

Thomas Neusiedler, CEO von Helvetia Österreich: „Wir haben unsere Marktposition deutlich ausgebaut.”

© Helvetia

Thomas Neusiedler, CEO von Helvetia Österreich: „Wir haben unsere Marktposition deutlich ausgebaut.”

Redaktion 02.04.2021

Helvetia legt kräftig zu

Steigerung im Gesamtprämienaufkommen trotz Krise erstmalig auf eine halbe Milliarde Euro – auch Lebengeschäft wuchs.

WIEN. Starke Zahlen bei der Helvetia Versicherung: Zum ersten Mal in der Geschichte von Helvetia Österreich wurde beim Gesamtprämienvolumen (inkl. Transportversicherungsgeschäft; Anm.) mit 502,2 Mio. € (2019: 480,9 Mio. €) die 500 Mio.-Marke übersprungen.

Auch im Kfz-Bereich konnte an die letztjährigen Entwicklungen angeknüpft werden, mit einem Zuwachs von 6,5% auf 130,4 Mio. € (2019: 122,5 Mio. €). Das Geschäftsvolumen in der wegen der Niedrigzinsen geplagten Lebensversicherung stieg 2020 um 1,5% auf 154,6 Mio. € (2019: 152,3 Mio. €).


Fondsgebundene bringt Plus

Das Geschäft in der klassischen Lebensversicherung entwickelte sich daher strategiekonform rückläufig, während innerhalb der fondsgebundenen Lebensversicherung (FLV) ein starkes Wachstum von 11,9% bei laufenden Prämien verzeichnet werden konnte.

„Helvetia kann auf ein positives Geschäftsjahr und einen erfolgreichen Abschluss der Strategieperiode helvetia 20.20 zurückblicken”, so Thomas Neusiedler, CEO von Helvetia Österreich. „Unser Fokus auf Digitalisierung und gleichzeitiger Serviceoptimierung zeigt, dass wir hier den richtigen Weg einschlagen, um Helvetia nachhaltig voranzubringen.” (rk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL