FINANCENET
Österreich = Öster-reich © APA/Gert Eggenberger

Keine Miesen: Die Schuldenquote verharrte in Österreich bei 50% und wird in Europa nur noch von Irland unterboten.

© APA/Gert Eggenberger

Keine Miesen: Die Schuldenquote verharrte in Österreich bei 50% und wird in Europa nur noch von Irland unterboten.

Redaktion 29.10.2021

Österreich = Öster-reich

Globales Geldvermögen wächst trotz Coronakrise – die Alpenrepublik bleibt das 16.-reichste Land der Welt.

WIEN. Das globale Geldvermögen verzeichnete trotz Covid-19-bedingter Rezession der Weltwirtschaft im ersten Halbjahr einen leichten Anstieg um 1,5%, zeigt der Allianz Global Wealth Report.

Zu verdanken sei dies den Hilfspaketen der Zentralbanken und Finanzbehörden auf der ganzen Welt, die das Vermögen der Haushalte vorerst vor dramatischeren Folgen der Krise bewahrte. Haupttreiber der Entwicklung sind die Bankeinlagen, die dank großzügiger öffentlicher Unterstützungsprogramme und vorsorglicher Ersparnisbildung um kräftige sieben Prozent zunahmen.

Rekordwachstum

„In Österreich, das nach wie vor auf Rang 16 der reichsten Länder der Welt steht, wuchs das Geldvermögen der Haushalte in den ersten sechs Monaten des heurigen Jahres um 0,5 Prozent”, sagt Martin Bruckner, Allianz Gruppe Österreich. Zuvor hatte das vergangene Jahrzehnt mit einem Rekordwachstum geendet. „2019 stieg das Brutto-Geldvermögen hierzulande um 6,2%, etwas überraschend getrieben von Versicherungen und Pensionen, die um 7,9% zulegten, sowie Wertpapieren (+ 7,4%). Des Österreichers liebstes Kind, die Bankeinlagen mit einem Portfolioanteil von 41%, wuchs wieder konstant um 4,2%”, so Bruckner. (rk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL