FINANCENET
Prämierte Steuerberater arbeiten mit BMD Business Software © Matthias Witzany

Markus Knasmüller

© Matthias Witzany

Markus Knasmüller

Redaktion 07.07.2020

Prämierte Steuerberater arbeiten mit BMD Business Software

Versteckter Erfolg beim Wettbewerb "Steuerberaterin und Steuerberater des Jahres".

STEYR. Einen geheimen Erfolg verzeichnete BMD mit seiner Business Software beim diesjährigen Wettbewerb "Steuerberaterin und Steuerberater des Jahres". Alle Gewinner setzen in der tagtäglichen Arbeit auf Business Software von BMD. Verliehen wird der Preis von „Die Presse“, LexisNexis und IFA. Die Fachjury bestand nicht aus aktiven Steuerberater/innen, sondern aus Experten der jeweiligen Bereiche - darunter Anwälte, Unternehmer und CEOs. „Wir gratulieren sechszehn Kundinnen und Kunden von BMD zu diesen Erfolgen“, äußert sich Markus Knasmüller, Geschäftsführer der BMD Systemhaus GesmbH. „Für uns ist dieser Erfolg ein Ansporn, weiterhin die Qualität unserer Software und den Service ständig zu verbessern.“

Wo noch viel Digitalisierungspotenzial vorhanden ist
Bei Steuerberater - einer der wichtigsten Kundengruppen von BMD – ortet Knasmüller noch einiges Digitalisierungspotenzial. „Fakt ist, dass von vielen Klienten noch viele Softwartetools der BMD nicht genutzt werden, auch daher bieten wir in der BMD Akademie – einer der größten privaten österreichischen Weiterbildungsinstitutionen – eine umfassende Palette von Schulungsmaßnahmen an.“

Mehr Vernetzung zwischen Steuerberater/innen und Unternehmen
Zukünftig will Knasmüller die große Stärke von BMD – die Unterstützung des Zusammenspiels von Steuerberatung und Unternehmen - noch weiter ausbauen. BMD Com wird schon jetzt von diesen beiden Kundengruppen gut angenommen. Für diese ist deshalb der Ausbau der angebotenen Programmpalette von BMD geplant. Dazu Knasmüller: „Beispielsweise hat BMD die Faktura Com entwickelt, ein einfaches Fakturierungsprogramm, das es den Mandanten ermöglicht, die Rechnung gleich auf der digitalen Umgebung der betreuenden Steuerberatungskanzlei zu verfassen. Hier wiederum kann automatisch die Rechnung direkt verbucht sowie der Mahnlauf organisiert werden.“ (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL