FINANCENET
Ungeliebte Bürokratie kann delegiert werden © Michael Hetzmannseder

Michaela Unteregger bringt SOS – das Smart Office Service.

© Michael Hetzmannseder

Michaela Unteregger bringt SOS – das Smart Office Service.

Redaktion 06.07.2018

Ungeliebte Bürokratie kann delegiert werden

WIEN. Rund 330.000 der österreichischen Unternehmen sind KMUs, davon mehr als 85% Kleinstbetriebe mit weniger als zehn Beschäftigten. Darin enthalten sind auch die Ein-Personen-Unternehmen, die immerhin über 35% aller Unternehmen in Österreich ausmachen. Für diese Unternehmensgruppen hat Kommunikation Unteregger nun ein neues Paket geschnürt: Smart Office Service (SOS). „Auch als Einzelunternehmer muss man delegieren können, um sich auf die wesentlichen Aktivitäten seines Geschäfts konzentrieren zu können”, meint Michaela Unteregger.

SOS umfasst Organisations-, Administrations-, Assistenz- und Kommunikations-Agenden, die modular und je nach Bedarf gebucht werden können. So seien, um nur einige Punkte zu nennen, von der unvermeidbaren Bürokratie bis hin zur Vorbereitung der Unterlagen für den Steuerberater, Büroorganisation inklusive Ablage, Unterstützung für die Akquise, Pressearbeit und -aussendungen oder Wettbewerbsanalysen im Smart Office Service-Paket enthalten, heißt es bei Kommunikation Unteregger. (hk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema