HEALTH ECONOMY
Aktionstag für pflegende Angehörige © Christian Anderl/Die Grünen

Birgit Meinhard-Schiebel ist Präsidentin der IG pflegende Angehörige.

© Christian Anderl/Die Grünen

Birgit Meinhard-Schiebel ist Präsidentin der IG pflegende Angehörige.

Redaktion 18.09.2020

Aktionstag für pflegende Angehörige

WIEN. Rund 950.000 Erwachsene in Österreich kümmern sich entweder zu Hause oder in stationären Einrichtungen um zumindest einen pflegebedürftigen Menschen – und bilden damit eine der tragenden Säulen des Pflegevorsorgesystems. Und Pflege von Angehörigen ist weiblich: Der Anteil der Frauen in der häuslichen Pflege beträgt 73%, teilt das Sozialministerium mit.

Auch wenn in der Vergangenheit bereits eine Vielzahl an Maßnahmen zur Unterstützung von pflegenden und betreuenden Angehörigen seitens des Bundes ergriffen worden sei, so sei es stets notwendig, das bestehende System zu verbessern und weiterzuentwickeln, heißt es aus dem Ministerium. „Es ist besonders wichtig, dass die Rolle der pflegenden Angehörigen in der kommenden Pflegereform gebührend berücksichtigt wird”, sagt Birgit Meinhard-Schiebel, Präsidentin der Interessengemeinschaft pflegender Angehöriger. „Sie sind es, ohne deren Unterstützung das Pflegesystem Österreichs nicht auskommen kann.” Für viele Angehörige und Zugehörige habe die Covid-19- Pandemie zusätzliche Herausforderungen mit sich gebracht. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL