HEALTH ECONOMY
Jubiläum für Krebshilfe © APA/Georg Hochmuth

Die Krebshilfe fordert den Ausbau von Screening-Programmen zur Prävention.

© APA/Georg Hochmuth

Die Krebshilfe fordert den Ausbau von Screening-Programmen zur Prävention.

Redaktion 14.02.2020

Jubiläum für Krebshilfe

WIEN. Gegründet 1910 von den führenden Medizinern ihrer Zeit und unter dem persönlichen Protektorat des Kaisers, entwickelte sich die Krebshilfe zu der Stimme von und für Österreichs Krebspatienten und Angehörigen und zum Partner im Kampf gegen Krebs und für die Verbesserung der Vorsorge, berichtet die Organisation anlässlich ihres Jubiläumsjahres. In ihrem Statement begrüßt die Österreichische Krebshilfe, dass „Prävention” und „Impfen” im neuen Regierungsprogramm enthalten sind, und will darauf achten, dass diese Punkte auch rasch umgesetzt werden. Im Bereich Prävention fordert die Krebshilfe seit Langem organisierte Screening-Programme für Darm- und Hautkrebs sowie die Harmonisierung von PSA. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL