HEALTH ECONOMY
Pharmakonzern Novo Nordisk kauft zu © APA / AFP / Scanpix / Scanpix Denmark / Liselotte Sabroe

Der Pharmakonzern Novo Nordisk will sein Portfolio ausbauen.

© APA / AFP / Scanpix / Scanpix Denmark / Liselotte Sabroe

Der Pharmakonzern Novo Nordisk will sein Portfolio ausbauen.

Redaktion 09.09.2022

Pharmakonzern Novo Nordisk kauft zu

KOPENHAGEN. Der dänische Arzneimittelhersteller Novo Nordisk übernimmt die US-Biotechfirma Forma Therapeutics für rund 1,1 Mrd. €. Damit will der Pharmakonzern sein Portfolio für Blutkrankheiten erweitern, wie Novo Nordisk mitteilte. „Wir haben den Ehrgeiz, ein führendes Portfolio mit Einzel- und Kombinationstherapien aufzubauen, um die Komplikationen und Ursachen der Sichelzellenkrankheit zu bekämpfen”, hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Übernahme noch heuer

Novo Nordisk, das vor allem für seine Diabetesmedikamente bekannt ist, will 20 Dollar pro Aktie zahlen, was einem Aufschlag von 92% auf den volumengewichteten Durchschnittspreis pro Aktie des US-Unternehmens in den letzten 30 Tagen entspricht. Der dänische Konzern geht davon aus, dass die Übernahme im vierten Quartal abgeschlossen werden kann und keinen Einfluss auf die Jahresprognose haben wird. Die Übernahme folgt einem Trend, dass derzeit mehrere Pharmaunternehmen auf Expansions- und Einkaufstour sind. (red/APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL