HEALTH ECONOMY
Plus dank Covid-19 © APA / AFP / Thomas Lohnes

Biontech entwickelt sich dank des Corona-Impfstoffs vom Biotechunternehmen zum internationalen Pharmariesen.

© APA / AFP / Thomas Lohnes

Biontech entwickelt sich dank des Corona-Impfstoffs vom Biotechunternehmen zum internationalen Pharmariesen.

Redaktion 13.05.2022

Plus dank Covid-19

Impfstoffhersteller präsentierten Quartalsergebnisse. Biontech und Moderna verdreifachen ihre Gewinne.

••• Von Katrin Grabner

WIEN. Das deutsche Biotechunternehmen Biontech hat seinen Gewinn im ersten Quartal dank starker Geschäfte mit seinem Covid-19-Impfstoff mehr als verdreifacht. Der Nettogewinn sprang von 1,1 Mrd. € vor Jahresfrist auf knapp 3,7 Mrd. €. Der Umsatz schoss von gut 2 auf 6,4 Mrd. € hoch. Für 2022 rechnet Biontech unverändert mit einem Umsatz mit seinem Covid-19-Impfstoff von 13 bis 17 Mrd. €. Der US-Partner Pfizer, mit dem Biontech zusammenarbeitet, hatte vor Kurzem seine Umsatzprognose von 32 Mrd. USD für das Vakzin bestätigt.

220 Prozent Plus für Moderna

Die US-Biotechfirma Moderna macht dank ihres Corona-Impfstoffs ebenfalls ein starkes Geschäft: Im ersten Quartal 2022 stiegen die Erlöse im Jahresvergleich um rund 220% auf 6,1 Mrd. USD. Unterm Strich verdiente Moderna 3,7 Mrd. – mehr als dreimal so viel wie vor einem Jahr. Der Quartalsbericht übertraf die Erwartungen der Experten deutlich.

Bei der französisch-österreichischen Pharmafirma Valneva soll sich ebenfalls der Erfolg des Vorjahres fortsetzen. Dank Corona-Impfstoff konnte Valneva seinen Umsatz im Vorjahr von 110,3 auf 348,1 Mio. € mehr als verdreifachen. Heuer erwartet man ein Umsatzwachstum auf 430 bis 590 Mio. €. Die Gesamtumsätze betrugen im ersten Quartal 21,8 Mio. €. Wie vor einem Jahr schloss man das Quartal mit einem Verlust ab, er betrug diesmal 26,0 Mio. €.

Entwicklung eines Boosters

Der austro-französische Konzern strebt außerdem eine Zulassung seiner Corona-Schutzimpfung VLA2001 als Booster nach anderen Vakzinen oder einer Infektion an. Dafür wurde eine klinische Studie in den Niederlanden gestartet. Für eine mögliche Zulassung als Grundimmunisierung gegen Covid-19 in der EU befindet sich der Totimpfstoff von Valneva weiterhin im Prüfungsverfahren bei der Arzneimittelagentur EMA.

Biontech und Pfizer haben für 2022 Lieferverträge über rund 2,4 Mrd. Impfdosen unterzeichnet. 2021 wurden rund 2,6 Mrd. Dosen ausgeliefert. Moderna entwickelt einen Booster, der sich sowohl gegen das ursprüngliche Coronavirus als auch die Omikron-Variante richtet.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL