INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Baksteen, Brique und Ziegel © Fynn Grouve
© Fynn Grouve

Helga Krémer 15.10.2021

Baksteen, Brique und Ziegel

Die belgische Struxura gehört ab sofort zum Wienerberger-Konzern und soll unter anderem für Marktwachstum bei öffentlichen Ausschreibungen sorgen.

WIEN. Wienerberger gab unlängst die Übernahme von Struxura in Belgien bekannt. Mit der Übernahme des Fertigteilwandhersteller Struxura BV verfolge Wienerberger weiterhin konsequent und erfolgreich die nachhaltige Entwicklung zum Systemanbieter sowie eine Steigerung der Convenience für ihre Kunden im Einklang mit den ehrgeizigen ESG-Zielen der Unternehmensgruppe, heißt es dazu aus dem Konzern.

Struxura beschäftigt insgesamt 25 Mitarbeiter an zwei Standorten, erwirtschaftet einen Umsatz von ca. 8 Mio. € und ist ein Hersteller von Ziegelwand- und Betonelementen. Das Unternehmen betreibt zwei Produktionsstandorte in Westflandern. Die Übernahme erweitert und optimiert das Produktportfolio von Wienerberger, Struxura setzt im Fertigungsbereich bereits auf ein skalierbares, BIM (Building Information Modeling)-integriertes Sortiment mit einer guten Erfolgsbilanz. Mit diesen digitalen Lösungen, die sowohl die vernetzte Planung als auch den Bau und die Bewirtschaftung von Gebäuden vereinfachen, unterstützt Wienerberger auch den Trend zu schnellerem, präziserem und nachhaltigerem Bauen. Die keramischen Fertigteilwände werden ebenfalls in einem computergesteuerten und vollautomatischen Prozess in Poperinge, Westflandern, hergestellt. Gleichzeitig geht Wienerberger mit den digitalen BIM-Lösungen für die Herstellungs- und Planungsprozesse den Schritt in Richtung Digitalisierung konsequent weiter.

Mit Struxura will Wienerberger künftig die Position am bestehenden Absatzmarkt weiter ausbauen. Gleichzeitig bieten sich hier nun auch zusätzliche Chancen für ein Marktwachstum bei öffentlichen Ausschreibungen mit mittelhohen Gebäuden und innerstädtischen Projekten, bei denen Schnelligkeit und Qualität der Ausführung von großer Bedeutung sind. „Struxura ist ein etabliertes Unternehmen mit starker Marktpräsenz und hat kürzlich einen zweiten Produktionsstandort eröffnet. Struxura ist eine wertvolle Ergänzung für das Portfolio der Wienerberger Gruppe und unser digitales Spektrum an Services und Lösungen. Damit bauen wir unsere Position als Komplettanbieter im Bau- und Renovierungssegment weiter konsequent aus", meint Wienerberger-CEO Heimo Scheuch. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. (hk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL