INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Die Bilanz der TK-Szene © FMK/hans-leitner.com

Forum Mobilkommunikation: Präsident Matthias Baldermann, Geschäftsführerin Margit Kropik, Vizepräsident Lothar Roitner.

© FMK/hans-leitner.com

Forum Mobilkommunikation: Präsident Matthias Baldermann, Geschäftsführerin Margit Kropik, Vizepräsident Lothar Roitner.

Redaktion 17.05.2019

Die Bilanz der TK-Szene

Anlässlich der Jahres-PK am 14.5. präsentierte das FMK die aktuellen Markt- und Verkehrsdaten der Mobilfunkindustrie.

WIEN. Zum Stichtag 31.12.2018 befanden sich in Österreich 17.198.945 aktive SIM-Karten im Umlauf. Somit hat sich die Zahl der SIM-Karten gegenüber dem Vorjahr um fast drei Mio. gesteigert. Ein wesentlicher Treiber dieser Entwicklung sind vor allem M2M-Anwendungen.

Seit der Einführung mobiler Breitbandtechnologien und zuletzt mit LTE wuchs das über Mobilfunknetze übertragene Datenvolumen jährlich signifikant. 2018 konnte eine Steigerung von rund 60% auf nun 1.614,8 Mio. mobil übertragener GB gemessen werden.

Mobilfunk-Durchdringung

Bereits in drei Vierteln aller heimischen Haushalte wird mit einem Smartphone telefoniert. Mehr als 60% nutzen Mobilfunk als Ersatz für Festnetz-Internet.

Persönliche, internetgestützte Assistenten finden sich gesamt in 11% aller Haushalte, jedoch in 30% aller Haushalte, die von unter 30-Jährigen bewohnt werden.
Das auf Reisen im EU-Ausland von heimischen Mobilfunkanschlüssen übertragene Volumen entsprach 2018 mit immerhin 49,7 Mio. GB etwa dem Gesamtvolumen, das 2011 noch allein in Österreich übertragen wurde.
4,59 Mrd. € Gesamtumsatz 2018 bedeuten ein Plus von 11,4% gegenüber dem Vorjahr, das Gesamt-EBITDA von 1,63 Mrd. € hat sich mit +7,2% entwickelt. (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL